Ein Bekannter von mir möchte keinerlei Besuch im Krankenhaus! Ich habe dort angerufen und er ist dort gar nicht registriert.?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn er in dem Krankenhaus wäre,dann müsste sein Name auch bekannt sein und das müssten sie dir auch sagen !

Nur kann man dann ggf.angeben das man keinen Besuch wünscht und das würde man dir dann auch so am Telefon sagen.

da gibt es verschiedene Möglichkeiten, vielleicht wurde er in ein anderes Krankenhaus verlegt, vielleicht verstößt es gegen den Datenschutz, wenn man Dir am Telefon eine Auskunft gibt oder vielleicht ist Dein Bekannter in keinem Krankenhaus, sondern in Urlaub... 

sillibazilli 26.11.2015, 17:34

Wenn er verlegt wurde, hätte man mir doch gesagt, dass er NICHT MEHR dort sei, oder? Aber er erschien gar nicht auf der Liste!

0
schwarzwaldkarl 26.11.2015, 17:39
@sillibazilli

so viel ich weiß, darf man am Telefon für "Außenstehende" überhaupt keine Antwort geben, trotzdem ist es möglich, dass er nicht in dem besagten Krankenhaus eingeliefert wurde und Dir es eher verheimlichen möchte, wo er ist... Aus dem Grund möchte er wohl auch keinen Besuch... 

2
sillibazilli 26.11.2015, 17:40
@schwarzwaldkarl

Vor ein paar Wochen bei seinem ersten Besuch sagte man mir am Telefon, dass er auf der Urologie liegt.. 

0
schwarzwaldkarl 26.11.2015, 17:45
@sillibazilli

pass auf, habe mich gerade erkundigt, also wenn der Patient möchte, dass ihn niemand besucht, kann er bei der Aufnahme ins Krankenhaus Bescheid geben, dass niemand eine Auskunft bekommt. Das bedeutet jetzt, egal wer anruft bekommt er die Auskunft, dass er dort als Patient nicht registriert ist... 

1

Es ist schon so, daß sie einem sagen, ob sie einen Patient mit diesem Namen haben.

Ich vermute, daß etwas anderes dahinter steckt. Er wird nicht in diesem Krankenhaus sein, sondern eventuell in einer Entzugsklinik, einer Therapie oder einer psychischen Klinik.

Oder er hat alles erlogen, um Mitleid zu erregen, und verbarrikadiert sich zuhause und behauptet dann, daß alles vorbei ist und er es überstanden hat.

sillibazilli 26.11.2015, 17:37

Er sollte zu zwei Biopsien wg Verdacht auf Krebs, deshalb mache ich mir Gedanken...das kann doch nicht erlogen sein..

0
TorDerSchatten 26.11.2015, 17:39
@sillibazilli

Um eine Biopsie durchzuführen ist kein stationärer Aufenthalt erforderlich. Es wird örtlich betäubt, die Probe wird entnommen und die Wunde mit 1 - 3 Stichen genäht.

Kommt natürlich auch auf die Stelle an, wo die Biopsie durchgeführt wird.

Und da ich wirklich immer an das Schlechte im Menschen glaube: JA , er kann alles erlogen haben, um Mitleid zu erregen, Aufmerksamkeit zu erregen, deine Zeit und Energie zu stehlen.

Während er in einer Entzugsklinik sitzt oder in der Geschlossenen. ALLES ist möglich. Falls du ihn wieder triffst, laß dir die Narben von dem Eingriff zeigen. Er wird keine haben, wetten?

0
sillibazilli 26.11.2015, 17:43
@TorDerSchatten

Zwei Biopsien wären nötig, Lunge und Prostata, das macht man doch sicher in einem Aufwasch und unter Vollnarkose? Ausserdem sollten noch Nierensteine entfernt werden..alles ambulant?

0
TorDerSchatten 26.11.2015, 17:47
@sillibazilli

Das nicht, aber diese Informationen lagen für meine Einschätzung ja auch nicht vor! Warum schreibst du das nicht gleich in der Frage?

0

Wenn er nicht in der Patientenliste aufscheint,ist er gar nicht dort !

Anrufen und so fragen: "Darf Herr XY besucht werden oder will er keinen Besuch?"

sillibazilli 26.11.2015, 17:33

Er erscheint ja noch nicht mal auf der Patientenliste!

0
HerrGewerke 26.11.2015, 17:38
@sillibazilli

nicht auf der, die sie dir am Telefon gesagt haben.

Vielleicht hat er auch gesagt, er würde gestalkt.

0

Was möchtest Du wissen?