Ein beispiel zu Engagement für Vorstellungsgespräch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Wenn ein Personaler danach fragt bzw. im Zuge von Bewerbungen von "Engagement" die Rede ist, dreht es sich eigentlich immer um ehrenamtliches Wirken in Vereinen oder irgendwelchen Gremien -----> egal ob Sportverein, Jugendrotkreuz, Musikkapelle oder Tennisclub ist eigentlich egal, es kommt alles gut an.. man darf aber nur das ansprechen was auch stimmt, weil die anderen es merken wenn man Blech redet :)

Ei, nehmen wir an Du bewirbst Dich bei einem Autohersteller.
Dem musst nun aufzeigen, dass Du begeistert bis von dem Unternehmen.

"Alle Achtung, klasse Nummer, die Kiste mit den Abgasen.
Da muss ich dabei sein, das ist prima.
Am besten in der Abteilung Schadensbegrenzung, ähm ich meine Schadensbeseitigung.
Würde aber auch in der Abteilung Wiederholungstäter anfangen, bin durchaus flexibel.

Bin natürlich offen für neue Technoliogien, die wissen bereits heute wo die Zukunft hingeht. Hohe Reichweite versprechen, wo bestenfalls die Hälfte möglich ist.
Das beigestert mich, in ihrem Unterehmen kann man richtig was lernen, also
mehr sie von mir, als ich von ihnen."



Melde dich doch mal bei Xing an, da gibt es immer interessante Newsletter mit ähnlichen Themen auch für Berufsanfänger oder Neulinge in Bewerbungen.

Die Interviewer sind nicht blöd und merken sofort, wenn etwas vorgespielt wird. Wichtig ist, daß man mutig und sachlich ist, ohne in irgendwelche Albernheiten abzurutschen. Das hat man eigentlich auch gar nicht nötig.

Was möchtest Du wissen?