Ein Auto "richtig" fahren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Grundsätzlich musst du mal 3 Dinge von einander unterscheiden:

1. Filme sind ein sehr schlechter Ratgeber, da diese, wie auch der von dir genannte, nur sehr wenig mit der Realität zu tun haben.

2. Autorennen sind auf Geschwindigkeit ausgerichtet. Hier zählen Rundenzeiten und Überholmanöver. Wenns mal kracht, dann sind die Sicherheitseinrichtungen derart gut, dass die Piloten meist vollkommen unverletzt aussteigen können.

3. Der normale Straßenverkehr ist auf Sicherheit ausgerichtet. Hier geht es nicht darum, möglichst schnell eine Strecke zu bewältigen und möglichst viele "Gegner" zu überholen. Hier geht es darum, jeden Tag sicher ans Ziel zu kommen.

Draufdrücken kann jeder Depp. Gefahren rechtzeitig erkennen, mit den Fehlern Anderer rechnen, die Wildsau, die aus dem Wald rennt, aus dem Augenwinkel auch im Dunkeln zu erkennen, das ist "richtig" fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von strikerstriker1
02.11.2015, 22:51

Hey, geil das du den Aspekt "Alltag" mit hinein gebracht hast, da ich den in meinem Beitrag leider vergessen habe, da ich davon ausgegangen bin  das hier nach Rennstrecke gefragt war.... Ich kann dir nur absolut zustimmen! Ich gehöre auch zu den Fahren die im Alltag sicher ans Ziel kommen möchten und deswegen bedacht fahren. Die öffentliche Straße ist keine Rennstrecke! @ Nilli1122, Ich weiß das man solche Dinge vielleicht nicht so gerne hört, aber in diesem Fall kann man nur betonen das es nicht nur um deine, sondern auch um die Sicherheit aller Menschen geht. Wenn du ein Rennen auf der Landstraße fährst, dann kannst du nie sicher sein, ob nicht vielleicht doch die "Wildsau" oder ein Kind auf die Straße rennt.... Wenn du mal richtig "spielen" dann google mal nach Rennstrecken in deiner Nähe. Die meisten bieten "Race-Wochenenden" an, bei denen Jeder mit Führerschein und Auto gegen eine kleine Gebühr die Rennstrecke unsicher machen kann. LG Nico

0

Hey, 

also ich versuche mich einmal kurz zu halten und greife gleich dein Thema "Rennen" auf. Also beim Start zum beispiel kannst du ja das Problem haben das deine Reifen leicht oder stark durchdrehen (nennt man Schlupf), dies versucht man natürlich so gut es geht zu vermeiden und das bedarf schon einiger Übung. Bei den Gangwechseln gibt es dann die Möglichkeit einen "Power-Shift" zu verwenden. Das beutet mal einfach erklärt das du das Gaspedal unten gedrückt hältst, aber trotzdem die Kupplung drückst und den nächsten Gang einlegst. Sobald du die Kupplung wieder hoch lässt (Technisch gesehen: Die Kupplungsscheiben wieder Kontakt haben) hast du beinahe sofort volle Leistung (Achtung kann zu stärkeren Kupplungsverschleiß führen, solange es sich nicht um z.B. ein Renngetriebe handelt). 

Das ist jetzt natürlich nur eine Möglichkeit um deine Frage anhand eines Beispiels zu erklären. Es kommt beim Fahren auch auf die Technik an, wie gut kann ich beim Fahren auf die Umgebung achten, meine "Gegner" hinter mir halten, sie ausbremsen, Windschatten nutzen usw. 

Auf der Anderen Seite muss man auch die Technik des Autos bedenken. Bis wie viel  km/h kann ich in dem und dem Gang fahren, wie gut greifen meinen Bremsen, bei bestimmten Wetterbedingungen (wichtig für die Bestimmung des Bremspunktes), Was ist die Höchstgeschwindigkeit meines Autos, Wie schnell kann ich in eine Kurve fahren, ohne das das Heck ausbricht (auch wenn das mit Abstand am meisten Spaß macht) usw. 

Ich hoffe du bist jetzt nicht erschlagen von der Masse des Textes sondern freust dich vielleicht über eine etwas "ausführlichere" Antwort. Ich hoffe ich konnte dir helfen. 

LG Nico 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja bei einem Dragrace muss man halt gut starten können, dafür brauchts a bissel Übung... Bei Rundstreckenrennen muss man aber sehr wohl fahren können, man muss die richtige Linie finden, so spät wie möglich bremsen, den Scheitelpunkt treffen, dann so früh und stark wie möglich wieder gas geben ohne dass das Auto ausbricht. Es reicht also nicht einfach nur ein schnelles Auto zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lerne erstmal mit dem Auto ohne ruckeln anzufahren, bevor du anfängst von Rennen zu reden;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fast and Furious ist kein Fahrschulvideo - deswegen sehen die Leute dort auch anders aus als beim Siebten Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wenn du rein auf f&f anspielst.... wenn du nur voll aufs gas drückst dann gehen erstmal die hinterreifen durch und der gegner hat 2m vorsprung. dann musste auch des nos zum richtigen zeitpunkt anschalten. du musst es auto in der spur halten und wissen wann du in welchen gang schaltest.

der alltag hat nix damit zu tun. ruhig, vorausschauend, entspannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?