Ein Auto hat bei eingeschaltetem Licht minimal höheren Kraftstoffverbrauch. Liegt das an der Lichtmaschine die dann über den Keilriemen zum Motor den höheren..?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liefert die Batterie nicht ausreichend Energie für die eigeschalteten Verbraucher, so muss diese von der Lichtmaschine (LiMa) kommen.

Erst einmal lädt die LiMa während der Fahrt stetig die Batterie auf. Gleichzeitig übernimmt sie aber auch die Versorgung aller aktiven Verbraucher.

Wie auch immer: Die Energie wird einem nicht geschenkt, sie muss von dem einen in den anderen Zustand umgesetzt werden. Beim Auto erhält man elektrische Energie durch den mit dem Motor mitlaufenden Generator.

Wo Energie abgenommen wird (hier die eingeschaltete Beleuchtung), da muss sie auch an anderer Stelle zugeführt werden (Motor = Kraftstoff).

Fazit: Je mehr (elektrische) Verbraucher in Betrieb sind, desto größer ist auch der Krafstoffverbrauch. Die durch den Motor zusätzlich erzeugte Energie wird über den Keilriemen an die LiMa und von der LiMa direkt an die Verbraucher als elektrische Energie weitergegeben.

Das liegt daran, dass die Lichtmaschine Leistung bringen muss, bei eingeschaltetem Licht etwa 140 Watt, das ist 0,14Kw was der Motor mehr bringen muss, und das kostet etwas Sprit.

Was möchtest Du wissen?