Ein Arbeitskollege sagt je älter man wird, desto weniger Alkohol verträgt man

10 Antworten

Dein Arbeitskollege hat absolut recht. Genau so ist das. Die Leber wächst zwar mit ihren Aufgaben, ist aber nicht mehr so leistungsfähig und die Regeneration nach einer solchen Vergewaltigung des eigenen Körpers dauert länger, je älter man wird.

Da ist durchaus etwas dran. Überleg Dir mal: die Organe werden auch älter, die Leistungsfähigkeit nimmt ab. Was einen jungen Esel nicht umhaut, legt einen alten flach...^^

Das stimmt wirklich. haben ich und andere, die ich kenne, auch beobachtet. Von 18 bis 22 ca. konnte ich noch saufen wie sonst was und vertrug auch richtig hartes Zeug. heute bleibe ich lieber bei 1-2 Bier oder 1-2 Gläser Rotwein an einem Abend, und nicht mehr. Alles andere schlaucht mich.

Wie viel sollte man als mädchen wiegen?

Hey ich hab mal nh frage. Ich bin jetzt 16 jahre alt, bin 1,65 groß und wiege 56 kilo. Ich weiß nicht ob das zu wenig ist dar ich früher unter magersucht gelitten habe das ist jetzt aber schon einige zeit her. Kann mir jemand sagen ob das zu wenig ist oder es in ordnung ist Jetzt schon mal danke schön an alle die helfen können

...zur Frage

Nach der Ausbildung bleiben, ja nein?

Hallo ihr lieben,

Ich brauche dringend euren Rat, es geht um meinem Freund. Er ist Koch bei der Deutschen Bahn. Seine Ausbildung endet im Juni. Er war schon in mehreren Restaurants etc, aber er sagt, es war nirgendwo so stressig wie bei der Bahn. Er hat keine Pausen, muss Überstunden durchführen, Wochenende arbeiten, inkl sonntags, etc pp. Lauter so Sachen, die üblich sind, in der Ausbildung. Er weis nicht was er tun soll. Nach seinem Urlaub, zählt er die Tage bis zum nächsten. Jeden Montag freut er sich auf seinen freien Tag. Es ist echt schlimm. Er hat von der Bahn einen unbefristeten Vertrag zugeschickt bekommen, jetzt ist er erst recht durcheinander, so, WEIL! Er will in eine andere Kantine, die er sich in Ruhe suchen will, sprich, er wollte das Angebot ablehnen, und 2-3 Monate zum Amt. Dass Problem ist aber, dass das Amt ihm kein ALG I zahlt, weil ihm 12 volle Monate fehlen, die er gearbeitet hat (Koch war ne Umschulung vom Beikoch, deshalb nur 10 Monate). Ihm fehlen also 2 Monate sozialversicherungspflichtige Arbeit, damit er Hilfe vom Amt bekommt. Er weis nicht, ob er das Angebot ablehnen soll, und diese 2 Monate in irgendeiner Zeitfirma überbrücken soll, und sich dann was sucht, in Ruhe. Oder aber, das Angebot einfach annehmen, und sich dann währenddessen was neues suchen soll, was aber auch stressig ist, Zweck Probearbeiten. Er weis auch, wenn er es annimmt, kommt er da schwer wieder raus, weil sich die deutsche Bahn daraufhin natürlich, voll auf ihn verlässt. Es ist so ein Durcheinander, dass mir auch die Antwort fehlt, dachte ich frage euch mal, es wäre mir ne große Hilfe, wenn ihr mal eure Meinung dazu sagt. Also, bleiben, und währenddessen was suchen? was der sichere Weg wäre. Oder ablehnen, Zeitarbeitsfirma suchen, dann später was geeignetes auf Dauer.

...zur Frage

Was muss man außer Vitamin D noch substituieren bei gesunder Ernährung, wenn man aber nicht mehr nach draußen kommt, weil man alt ist und nicht mehr laufen knn?

...zur Frage

16 Jahre und noch kein Kuss?

Hallo liebe Community, Ich weiß nicht so ganz was ich eigentlich, will aber irgendwie steht es ja schon im Titel. Ich bin 16 Jahre hatte weder Sex, eine feste Beziehung noch meinen ersten Kuss.

Zu mir ich bin männlich sehe durchschnittlich aus habe aber ein paar markante Merkmale, liebe es Gitarre zu spielen, bin sehr sportlich spiele aber nicht im Verein, des weiteren bin ich sehr technikaffin. Ich bin ein Schüler und auch relativ lustig, auch wenn die Witze manchmal ein bisschen flach sind. Aufgewachsen bin ich in einem kleinen Dorf unten bei Passau. Ich bin zwar ein bisschen schüchtern sonst aber ein gesellschaftlicher Mensch, nur halt niemand der Gott und die Welt kennt.

So nun aber zu meinem eigentlich Problem: eigentlich glaube ich ja an die romantische Vorstellung, aus Büchern und Filmen, dass sich irgendwann alles ergibt und perfekt wird... Aber mittlerweile denke ich, dass es doch langsam mal zeit für den ersten Kuss wird :'D Versteht mich nicht falsch ich bin nicht depressiv, ich genieße das Leben, doch irgendwie fehlt mir dieser eine Teil.

Jetzt meine Frage an euch: was sagt ihr dazu? Habt ihr Erfahrungen? Tipps? Was war eure erste Liebe? Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

wozu Sterbegeld für Witwen von Beamten

Bis 2004 zahlten Hintergrund: Das Sterbegeld soll den Angehörigen die Kosten der Bestattung eines Verstorbenen ersetzen auch die Gesetzlichen Krankenkassen beim Tod eines Versicherten. Hinterbliebene von Beamten erhalten weiterhin Sterbegeld.http://de.wikipedia.org/wiki/Sterbegeld sagt das gleiche aus. Weiter das Pendant zum Sterbegeld ist bei der Rentebversicherung "das Sterbevierteljahr " somit hat dass Sterbegeld alimente Züge und soll vorrangig die ausssergewöhnlichen Belastungen im Todesfall abdecken. so im übrigen auch die "Rechtsprofis " in den Behörden.Die witwe j kab nn es nicht verjubeln und dann im nachlass die gesamten Kosten der Beerdigung und Krankheit sich zahlen lassen. Bewußte Danme erhielzt im Sterbemonat das volle Gehalt und dazu das Sterbegeld in Höhe des 2-fas chen des Verstorbenen. Die rente kam im Folgemonart´t nach versterben des Beamten und ergibt ohne Sterbegeld einEinkommen von über 2400 euro ,es gab weder schulden soinstwas. Also wozu Sterbegeld wenn es Hinterbliebene verjubelb n und dann Kosten auf andere abInterssanterweise hier ein weeiterer Kommentar Das Sterbegeld der Beamen ist kein Privileg, sondern soll die Witwe vor Schulden schützen, die eben in diueser Situation ab nfallen. nur hier habe ich sehr widersprüchliche Antworten gelesen So die Frage Sterbegeld für Beamte wozu überhaupt .zum b verjubeln oder eben doch nicht? Nur keine diskussion fällt oder fällt nicht in die Erbmasse- das ist weniger srittig . einfach nur wozu Srterbegeld füpr Beamte?

...zur Frage

Koffeinflash während einer Klausur?

Hey! Ich hab soeben Koffein für mich entdeckt! Es ist wie mit dem Bier.. Am Anfang schmeckt es einem nicht und plötzlich kann man es literweise runter saufen.

Ich hatte heute einiges zu lernen für die Schule und war müde, darum hab ich mir einen Kaffee gemacht und er hat überraschenderweise geschmeckt! Ich nahm gleich noch einen. Und zum ersten Mal in meinem Leben spüre ich die Wirkung von Koffein und es ist ne neue Welt für mich :3 Ich weiß schon "Junge... es ist nur Kaffee" aber wie oft hatte man Stress wegen etwas und nicht genug Zeit. Koffein ist das Ticket in die Zeitlosigkeit! Ich kann so viele Dinge erledigen und muss nicht mehr jede Sekunde planen und die Leistung würde auch nie nachlassen dadurch dass müde würde.

Daher einige Fragen:

  • Ich schreib morgen eine Klausur. Wenn ich viel Kaffee in mich reinschütte sollte ich doch konzentriert arbeiten können. Aber kann es nicht dazu kommen dass ich total hyperaktiv werde und meine Gedanken völlig durcheinander gehen?

  • Kann man durch Kaffe mehrere Tage (2-3) durchmachen ohne dass die Leistung nachlässt? Ich mein wozu jetzt noch schlafen gehen :D Ich kann die nächsten 5 Stunden lernen, zocken und dann zur Schule.

  • Dafür krieg ich jetzt ein Shitstorm... Wie verträgt es sich mit Gras? Ist es nicht die ideale Kombi?

Wenn man sich das hier durchliest.. Schon traurig wozu einen der Leistungsdruck der Gesellschaft zwingt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?