Ein Arbeitegeber hat zwei kleine Unternehmen, kann ein Arbeitnehmer einmal als Midijober und in der anderen Firma geringfügig beschäftig sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vorsicht, Falschaussage! Ein Unternehmer mit zwei Betriebsstätten kann nicht den gleichen Arbeitnehmer zweimal unterschiedlich beschäftigen. Die Beschäftigungen würden zusammen gerechnet und das fällt spätestens bei einer Prüfung auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von faiblesse
12.07.2016, 12:54

Wo steht  denn was von Betriebsstätte?

0

Neben einem sozialversicherungpflichtigen Beschäftigungsverhältnis, kann man theoretisch so viele Mini-Jobs haben, wie man möchte.

Allerdings dürfen insgesamt nicht mehr als 450€ daraus erzielt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die firmen rechtlich nicht verknüpft sind bzw. eigenständig sind, geht das... musst halt 2 mal angemeldet sein beim amt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Gesellschaftsform der Unternehmen an. Bei Kapialgesellschaften ( UG, GMBH, AG ) ist es von der Seite kein Problem, da diese Unternehmen eigenständige juristische Personen sind. Arbeitgeber ist ja das Unternehmen und nicht der Eigentümer.

Bei Personengesellschaften sieht es es anders aus, da es sich hier um den selben Arbeitgeber handelt.

Midijob, d.h. Gleitzone dürfte allerding nicht funktionieren, da die 850€/ Monat insgesmmt nicht überschritten werden düren. Ist aber kein Problem, ist dann einfach eine normale sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das geht, wenn der Arbeitnehmer sonst keiner festangestellten Tätigkeit nachgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?