Ein anderes Wort, diesmal für "Zusatzqualifikationen"

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Weitere Qualifikationen oder auch weitere Kenntnisse; die EDV-Kenntnisse solltest du ein bisschen aufdröseln "sehr gute Kenntnisse in MS Access sowie SPSS", dagegen kannst du mit Grundkenntnissen in Englisch nicht punkten, das gehört heute dazu (wenn es denn nicht fließend ist). Solltest du eine andere Fremdsprache können, das gehört dahin.

IRENEBOA 02.03.2010, 15:08

Immer schön bei der Wahrheit bleiben - groß tönende Selbstüberschätzer gibt es schon viel zu viele auf dem Markt. Wichtig ist, dass der Wille zur Weiterentwicklung da ist - nach dem Motto: 'Ganz ehrlich? Nö, kann ich nicht wirklich. Kann ich aber lernen.'. Und Englisch kann man ruhig nennen - schließlich haben andere Französisch oder andere Sprachen gehabt.

0

falls du das in lebenslauf schreibst; EDV-kanntnisse und sprachen kenntnisse sind heutzutage kein zusatz mehr sondern fast schon pflicht!!

Besondere Kenntnisse

erweiterte Kenntnisse

aber Englisch würde ich da in beiden Fällen nicht erwähnen, das ist eigentlich selbstverständlich

unter besondere Kenntnisse. EDV-Kenntnisse ist jedoch zu allgemein, da die Heute jeder hat. Hier solltest Du spezifizieren z.B.

MS - Wort gut - MS - Excel sehr gut

u.s.w. auch Englischkenntnisse sind anzugeben. Für viele Jobs bzw. Firmen ist es wichtig zu wissen, wie gut die Englischkenntnisse sind.

Besondere Kenntnisse und Fähigkeiten....

Qualifikation verlangt ja einen Nachweis, Urkunde, Zertifikat, Zeugnis...u.s.w.

Weitere / weiterführende Fertigkeiten /Kompetenzen

Im tabellarischen Lebenslauf sind das die Oberbegriffe:

EDV-Kenntnisse:

Sprachen:

und dann auflisten, was du alles drauf hast und nur nicht untertreiben!

Spezialisierung, Zusatzausbildungen

weitere kenntnisse

Was möchtest Du wissen?