Ein anderes Land kennenlernen- aber wie fängt man am besten an?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Fang doch erstmal kleiner an....muss ja nicht gleich ein Jahr sein. Was ist mit einem Monat oder zwei für den Anfang?

Bei einem längeren Aufenthalt kannst du die Krankenversicherung kündigen - eventuell mit Anwartschaft. Dafür benötigst du eine Auslandskrankenversicherung für Langzeitaufenthalte. Sie ist aber viel günstiger als hier privat in der gesetzlichen zu bleiben. Wohnung kann man untervermieten - auch für etwas mehr Geld, da möbliert.

Anstatt dir jemand Unbekannten als Reisepartner zu suchen, würde ich allein los. Man findet schnell Anschluss und kann dann immernoch eine Zeit mit jemandem gemeinsam reisen. Allein macht dich unabhängig. Geh in Hostels, da lernt man schnell Leute kennen.

Am "einfachsten" zu bereisen ist sicherlich Südostasien oder Südamerika. Bei Südamerika muss man aber wissen, dass die Leute außerhalb der Hostels und der Großstädte kaum englisch sprechen.

Ich war letzten Winter in Argentinien, Chile, Uruguay und zum Schluss Rio - man trifft ständig Leute, die allein unterwegs sind. Wenn man einmal losläuft, dann isses gar nicht so schwer.

Wenn du dabei Arbeiten willst, und digital unterwegs bist, kannst du auch versuchen da ein bisschen Geld zu verdienen. Google mal digitale nomaden, da findest du sicher einige Blogs dieser Leute, die reisen und arbeiten (planetbackpack ist die größte Seite)

Ansonsten weiß ich ja nicht, womit du dein Geld verdienst, aber vielleicht geht das auch als Freelancer?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Curlypiper
28.11.2016, 20:23

Danke für die nette Antwort! Was ist ein Freelancer? 🙂

0

Hi, mein Sohn macht tatsächlich sowas gerade.

Ein Jahr in Neuseeland, die Entscheidung viel einfach so, dass er und seine Freundin mal was von der Welt sehen wollten und dann wurde das festgelegt, fertig.

Und solange du jung bist, solltest du das auch machen. Hohl dir eine Auslandskrankenversicherung, schau dass du deine Wohnung los wirst oder untervermietest und geh einfach in ein Land, wo du via Work and Travel arbeiten kannst oder wo du dich für einen Job bewerben kannst.

So schwer ist das nicht, du hast doch Internet, skype, alles kein Problem mehr. Einfach machen. Alt wirst du sowieso, die Frage ist nur, was du bis dahin alles machst ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt interessant! Bist du offen für "neue" Dinge ? Wäre es nicht klasse wenn du deinen Job mit Reisen verknüpfen könntest oder ? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?