Ein Zahn wächst über dem anderen was soll ich tun?

 - (Gesundheit, Gesundheit und Medizin, Zähne)  - (Gesundheit, Gesundheit und Medizin, Zähne)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann keine Zahnspange einfach kaufen... . Kopfschüttel....

Wann warst du denn das letzte mal bei deinem Zahnarzt? Hat er denn mal ein Röntgenbild gemacht? Der sollte dich doch schon von selber zum Kieferorthopäden überweisen. Und Zähne, die zu viel sind (gibt es leider), müssen herausoperiert werden (das wiederum vom Kieferchirurgen). 

Zuerst muss mal von deinem normalen Hauszahnarzt abgeklärt werden, ob alle Zähne richtig veranlagt sind, oder ob da welche zuviel sind. Und dann muss die Behandlung abgeklärt werden. Die Behandlung bezahlt die Krankenkasse, wenn man das normale Kassenmodell wählt. Ansonsten gibt es natürlich immer bessere Varianten, bei denen man drauf zahlt. 

Was dein Vater machen müsste, ist die Behandlungszahlungen erstmal vorstrecken, denn die Krankenkasse bezahlt erst am Ende der Behandlung, wenn du diese vollendet hast. Wer eine Behandlung abbricht, das bezahlt die Kasse nämlich nicht. - Und am Ende der Behandlung reicht man die gesammelten Rechnungen bei der Krankenkasse ein, und bekommt das Geld erstattet. Dein Vater müsste auch nie viel Geld auf einmal bezahlen. Das wird monatlich abgerechnet und sind Beträge im zweistelligen Bereich. 

Sollte deinem Vater tatsächlich das Geld hierfür fehlen, gibt es da mit Sicherheit eine andere Möglichkeit (da kann man bei der Krankenkasse vorsprechen und das abklären). Aber dass du auf die Zahnbehandlung verzichten musst, kann nicht angehen. Was sagt denn deine Mutter dazu? 

Natürlich könntest du später, wenn du selber Geld verdienst, noch deine Zähne richten lassen. Aber jetzt im jugendlichen Alter, ist das noch viel einfacher... . UND billiger!

Danke für´s Sternchen :o) .

0

Auf alle Fälle mußt Du zum Zahnarzt gehen. 
Der überflüssige oder falsch angelegte Zahn wird sicherlich entfernt werden müssen. 

Ob es danach eine Zahnspange erforderlich ist, wird sich zeigen. 

Dein Vater ist bestimmt Krankenversichert. Er braucht also nichts zu bezahlen, wenn Du zum Zahnarzt gehst, und das scheint mir wirklich erforderlich. Du bist automatisch bei Deinem Vater mitversichert.

Was möchtest Du wissen?