Ein 2. mal für sich bauen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vermieten so eine 50/50 Chance, dass auch alles gut geht. Könnt ihr über einen längeren Zeitraum auch ohne Miete über die Runden kommen. Für Reparaturen oder Instandhaltungen ist auch eine Rücklagen zu bilden. Nach bestimmten Zeiten ist mit Heizungserneuerung, Fenster, Dachrinnen und weiteres einzuplanen. Aus heutiger Sicht bringt ein Verkauf evtl. mehr ein und man hat zusätzliches Geld für einen Neubau.

Danke für deine Antwort.
Das ist eine wirklich schwierige Frage, oder? Beides hat seine Vorteile, ich denke wenn wir unser Haus verkaufen würden, würden wir ca. 70.000€ plus machen.

0
@noffz90berg

Dann seit ihr aber alle Sorgen, was mit einem Mieter so passieren kann, los.

0

So ein Ojekt würde ich nicht vermieten. Wenn du dir einen Mietnomaden einhandeln möchtest, hast du damit die besten Chancen. Die nehmen keine 2 Raum Wohnung, sondern lassen es richtig krachen.

Verkaufen ist besser und die 70.000 € sind steuerfrei. Auf zu neuen Ufern.

Auf zu neuen Ufern hört sich gut an!

0

170 qm für 650€ 😳. Wo wohnt ihr, im Tiefsten Osten an der polnischen Grenze? In den meisten teilen Deutschlands würde ein hochwertiges Haus in dieser Größe 1700€- 3000€ Miete kosten.

Niedersachsen- kleines Dorf.

0

Trotzdem. Deinen geplanten Mietpreis solltest du mal überprüfen lassen. Das kann echt nicht sein

0

klar könnt ihr das machen. Die Frage ist, ob ihr euch dann ein weiteres Objekt euch leisten könnt.

Ja ich denke, natürlich müsste man das durch rechnen. Jedoch ist das Geld gerade echt "günstig"- zudem haben wir fast 4.000€ im Monat zur Verfügung.

0

Und was ist, wenn ihr keine Mieter habt oder der Mieter nicht zahlt?

Eine Doppel Belastung, es muss natürlich immer eine Nachfrage da sein.

0

Was möchtest Du wissen?