Eignungstest Zahntechniker

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Puh ... also da ich das damals selbst durchgemacht habe damals ...

wirklich harte Dinger waren da nicht dabei. Paar Logik Aufgaben und so etwas aber ansonsten waren die Praktisches Test sehr ausgedehnt.

Desweiteren würde ich dich gerne nur Unterstützen, was die Berufswahl angeht und das ist der Grund, warum ich dir von der Zahntechnik nur abraten kann. Im Grunde genommen ist es mein Traumberuf aber der Rahmen ist äusserst hart und unmenschlich.

Ich kann für meinen Teil sagen, dass ich damals durch die Hölle gegangen bin.

Meine Arbeitszeiten (ja, als Azubi!) waren meistens so 8-20 Uhr und länger. So erging es vielen Leuten in meiner Berufsschulklasse. Überstunden, wird dir schnell klargemacht werden, können weder abgebummelt und ausbezahlt werden. Ich hatte im zweiten Ausbildungsjahr mal die Überstunden notiert: waren über 300, dann hab ich aufgehört, die Ü-Stunden zu dokumentieren.

So ist es nach der Ausbildung leider auch und der Beruf ist wirklich unterbezahlt - für den starken Stress.

Als Mensch rat ich dir: such dir einen anderen Beruf. Ist wirklich besser. Mit den meisten Berufen verdienst du leichter mehr Geld als in der Zahntechnik.

ps: wenn du denkst, es bringt etwas, sich an die Innung zu wenden oder die Handwerkskammer ... falls du doch in der Zahntechnik landen solltest und du unzufrieden mit der Ausbildung bist, entweder weil du a) glaubst dir wird zu wenig beigebracht oder b) wegen der Überstunden ... hab ich damals probiert ... dir wird niemand helfen. Traurig aber wahr. "Uns sind da die Hände gebunden" ... usw

Was möchtest Du wissen?