Eignen sich isotonische Getränke als Sportgetränk?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wer Sport treibt, schwitzt – und wer schwitzt, verliert Flüssigkeit sowie Mineralstoffe. Bei sportlichen Aktivitäten von unter einer Stunde reicht zwar der Schluck aus der Wasserflasche, danach benötigt der Körper jedoch spezielle Getränke als zusätzlichen Turbo, die sich isotonisch nennen. Ein entscheidender Faktor dabei, dass die Flüssigkeit schnell aufgenommen werden kann ist Natrium! Darüber hinaus sollte der Sportdrink zumindest bei extremen Ausdauerbelastungen mit Kalzium, Kalium und Magnesium versetzt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo liebe QueennB, geeignete Sportgetränke sollten entweder isoton oder hypton sein, das bedeutet dass diese entweder dieselbe oder eine etwas niedrigere Teilchenkonzentration wie das Blutplasma aufweisen. Diese Getränke sind zum Beispiel die Isogetränke (isoton, Fruchtsaftschorlen im Verhältnis 1:1 (isoton) oder 1:2/1:3 (hyperton), leicht gezuckerter Tee (hypothon), oder auch Mineralwasser (hypothon), wobei es speziell beim Mineralwasser auf dessen Elektrolytzusammensetzung (hoher Natriumgehalt) ankommt. Wer etwa 1h lang trainiert, für den reicht die Zufuhr von Wasser absolut aus, wer aber länger als 1h Sport treibt, kann durchaus auf isotone Getränke zurückgreifen, die etwa 6-8% KH enthalten. Viel Erfolg und liebe Grüße wünscht Mareike vom MetaCheck-Expertenteam!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Ich trinke schon immer Wasser beim Sport. Ich bin auch so immer klar gekommen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Isotonisches_Getr%C3%A4nk

Wenn man hier mal genauer liest findet man folgendes:

"Für Freizeitsportler ist der Konsum isotonischer Getränke zumeist eine überzogene Maßnahme, da der Verlust an Mineralien und Kohlenhydraten überschaubar ist. So erachtet die deutsche Gesellschaft für Ernährung den Nutzen von isotonischen Getränken erst dann als gegeben, wenn beispielsweise über einen Zeitraum von zwei bis drei Stunden gejoggt wird.[7][8] Auch der deutsche Sportbund rät eher zu Apfelschorle statt zu speziellen Produkten.[9] Bei einer sportlichen Aktivität von unter 45 Minuten genügt zumeist Mineralwasser, welches im Idealfall einen hohen Anteil an Natrium enthält.[10]"

Du kannst die Wahl deines Getränks an deine Aktivität anpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser belastet auch nicht und ist sowieso energiearm.

Isotonische Getränke sind meistens nur Geldschneiderei und das ist alles.

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/unnuetze-isotonische-getraenke-was-sportler-trinken-sollten-1.1433154

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hopsfrosch 20.03.2014, 00:35

Lieber Knarff, Wasser ersetzt jedoch kaum die Mineralstoffe, die durch den Schweiß verloren gehen! Deine Diätassisentin und Ernährungsberaterin.

1
Knarff 20.03.2014, 09:42
@Hopsfrosch

Und wo steht geschrieben dass der Körper diese Mineralstoffe just in dem Moment wieder braucht? Abgesehen davon nimmt man auch sehr viele Mineralstoffe über die Nahrung zu sich.

Ich bleibe dabei: isotonische Getränke sind Beutelschneiderei und bestenfalls wirklich für Höchstleistungssportler notwendig. Normales Wasser tut es auch, ist billiger und vor allem ohne Brennwert.

Und wer dennoch ohne isotonisches Getränk nicht leben mag, der sollte einfach der Empfehlung des Deutschen Sportbundes folgen und sich eine Apfelsaftschorle mixen. Die ist nämlich isotonisch.

0

Genau dafür sind sie gemacht. .

LG, deine Diätassisentin und Ernährungsberaterin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Isotonischen Getränken ist sowas wie Magnesium drinnen, damit du keine Krämpfe bekommst, und anderes Zeug.

Also als Sportgetränk eignet sich isotonisches Zeug schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser ist ebenfalls isotonisch, wenn es nicht destilliert/entionisiert ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hopsfrosch 20.03.2014, 00:36

Nein, eben nicht!!!!

0

Was möchtest Du wissen?