Eigenurin trinken, wer hat Erfahrungen gesammelt damit?

3 Antworten

Also ich hatte diese Woche die Hautkrankheit Grindflechte und hab von meinem Hautarzt eine Salbe und Antibiotika verschrieben bekommen und wurde eine Woche krank geschrieben! Das verschriebene Zeug hab ich erst mal nicht genommen und hab täglich 3 bis 5 Liter Eigenurin getrunken und mich damit an den betroffenen Stellen eingerieben! Nach 3 Tagen war es komplett vorbei!!!!!! Ich hab schon länger Erfahrung mit eigenurin und nehm es gegen alle Beschwerden! Bei mir helfen Nasenspülungen und Gesichts Einreibung mit Eigenurin sehr gut! Da dies alles nicht wissenschaftlich bewiesen ist und es bei mir aber bewiesen ist! Traue ich der Wissenschaft nicht mehr! Schulmedizin ist für mich gestorben!

Ich habe eigendlich nichts anderes erwartet das sich die meisten mit Grausen von meinem Tun abwenden. Aber wennn ihr wie ich am eigenen Leib gespürt hättet wie sehr euch der eigenen Urin hilft dann würdet ihr ganz anders über das Thema denken ! Warum nehmen wir allerlei Medikamente zu uns ohne uns über die Nebenwirkungen Gedanken zu machen? Warum sind wir so gutgläubig wenn uns die Pharmaindustie weiß machen will das sie nur unsere Genesung im Sinne hat ? Warum sollte sie ? Sie verdient doch ganz gut an unseren Krankheiten ? Als ich zum ersten Mal das Buch der Journalistin Carmen Thomas gelesen hatte hab ich gespürt das da etwas dran sein muß. Und ich habe es selber probiert, und es hat wunderbar funktioniert. Warum gibt es eigendlich keine Studien darüber wie der eigene Urin im Körper wirkt ?

Placebo Effekt, mehr ist das nicht.

Ich meine natürlich Urin ist ein Allheilmittel! Funktioniert zu 100%!

Was möchtest Du wissen?