Eigentumswohnung wegen Eigenbedarf gekündigt Verlängerung ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da hat einer Mist erzählt.

Zieht der Mieter nicht aus, dann müsst Ihr wohl klagen und dann kann es z.B. ggf. eine Frist vom Gericht geben unter bestimmten Voraussetzungen.

Ihr solltet dem Mieter nur mitgeteilt haben, dass Ihr einer stillschweigenden Verlängerung des Mietvertrages widersprecht, falls er nicht auszieht.

Man kann viel verkehrt machen bei so einer Eigenbedarfskündigung, daher sollte man einen Anwalt für Mietrecht machen lassen, wenn man sich damit nicht auskennt.

Wenn die Kündigungsfrist endet, endet der Vertrag.

Ob der Mieter eine neue Wohnung gefunden hat oder nicht, ist völlig egal.

Ihr habt hoffentlich im Mietvertrag oder der Kündigung einer stillschweigenden Verlängerung des Mietverhältnisses widersprochen?

Wenn nicht solltet Ihr das unmittelbar, spätestens aber binnen 2 Wochen nach Vertragende tun.

Ein Mieter dem korrekt gekündigt wurde kann der Kündigung widersprechen wenn sie eine besondere Härte für ihn bedeutet.

Ein 2maliger Umzug binnen kurzer Zeit z. B. wäre eine besondere Härte. Dann kann der Mieter die Fortsetzung des Mietverhältnisses, z. B. bis er die neue Wohnung beziehen kann, verlangen.

Hat der Mieter von seinem Widerspruchsrecht keinen Gebrauch gemacht oder der Grund des Widerspruchs ist unwirksam, kann er keine Verlängerung verlangen.

blubblub1912 30.06.2017, 01:43

stillschweigenden Verlängerung des Mietverhältnisses widersprochen? Was ist da genau ?

0
anitari 30.06.2017, 06:46
@blubblub1912

§ 545
Stillschweigende Verlängerung des Mietverhältnisses

Setzt der Mieter nach Ablauf der Mietzeit den Gebrauch der Mietsache fort, so verlängert sich das Mietverhältnis auf unbestimmte Zeit, sofern nicht eine Vertragspartei ihren entgegenstehenden Willen innerhalb von zwei
Wochen dem anderen Teil erklärt. Die Frist beginnt

1. für den Mieter mit der Fortsetzung des Gebrauchs,

2. für den Vermieter mit dem Zeitpunkt, in dem er von der Fortsetzung Kenntnis erhält.

0

Das ist natürlich Unsinn.

Der Mieter muss raus. Allerdings müsst ihr dann doch dort auch zwingend einziehen, sonst droht euch ziemlicher Ärger.

Nein, stimmt nicht. Wenn ihr fristgerecht gekündigt habt und der Eigenbedarf nicht zu beanstanden ist, dann gibt es auch keine Verlängerung. Wäre ja noch schöner!

Was möchtest Du wissen?