Eigentumswohnung verkaufen, wer zahlt Makler und Notarkosten?

7 Antworten

Es wird so bezahlt, wie die Parteien Verkäufer/Käufer dies vereinbaren. Es besteht Vertragsfreiheit.

Natürlich gibt es übliche Regeln, aber diese können abbedungen werden.

Im Normalfall der/die Käufer. Aber das ist Vereinbarungssache. Man kann Diese Kosten aber auch in den Verkaufspreis mit "einbauen". Das macht die ganze Aktion interessanter für Käufer.

Das steht im Vertrag vom Makler wer was zu bezahlen hat.

Notar hat mit Makler nichts zu tun.

0

Eigentumswohnung Rücklagen Auszahlung bei einem Verkauf?

Wer bekommt die jährlichen Rücklagen, bei einem Verkauf einer Eigentumswohnung? Müssen die Rücklagen für die EW gesondert ausgewiesen werden? Gehen die Rücklagen automatisch auf neuen Käufer über?

...zur Frage

Wer Zahlt Notarkosten? Hilfe, Kaufvertrag kommt nicht zu stande

Guten Tag und schon mal Danke fürs Lesen!

Habe eine Maklerin beauftragt für den Verkauf eines Hauses. Bzw meine Großeltern.

Die Maklerin hat den Notar beauftragt , den Kaufvetrag aufzusetzten. Nun bekamen meine Großelteren den zugeschickt, die Käufer ebenso.

Der Räumungstermin ist so zeitnah gesetzt worden - ohne Absprache - das es für meinen Opa nicht möglich ist, das Grundstück bis dahin zu räumen. die Käufer sind nicht kulant und kaufen das Haus nur wenn alles zu dem Datum X geräumt ist.

Wir können unter den Umständen nicht verkaufen, was passiert, wer trägt die bisherigen Notarkosten?

...zur Frage

Notarkosten Wer zahlt?

Eine Erbengemeinschaft ist Besitzer eines Grundstückes. Entsprechend der Kaufinteressen der Käufer (damit der Verkauf überhaupt zustande kommt) hat ein Mitglied dieser Erbengemeinschaft bei einem Notar einen Vertrag in Auftrag gegeben. Zum Notartermin verweigert ein Mitglied der Erbengemeinschaft die Unterschrift unter diesen Vertrag. Dieser kommt dadurch nicht zustande. Frage: Wer bezahlt in diesem Fall die Notarkosten? Als „Käufer“ sind mir Gesprächsinhalte und Absprachen der Mitglieder der Verkäufer – Gemeinschaft vor Auftragserteilung an einen Notar selbstverständlich unbekannt.

...zur Frage

Wer zahlt den Gutachter wegen Schimmel vor Kauf einer Eigentumswohnung?

Vor zehn Jahren wurde ein Gutachten erstellt, über Schimmel und Wasserflecken in einer Wohnung die ich jetzt kaufen möchte, bevor ich mich aber dazu entschließe würde ich gerne erneut ein Gutachten machen lassen, aus Sorge immer wieder Probleme mit schimmel zu haben und immer wieder Geld in die Wohnung stecken zu müssen. muss ich das Gutachten selber zahlen oder die bisherige Eigentümerin (Kaufvertrag ist noh nicht unterschrieben). Bei der wohnungsbesichtigung wieß der Makler auf Schimmel in einer Ecke hin, meinte jedoch der vorherige Mieter habe den Schimmel behandelt (vom schimmel war nichts zu sehen, aber es wurde ja auch drüber gestrichen) Habe jetzt erst das Gutachten bezüglich des Schimmels erhalten, dieses ist 2002 erstellt worden. kann ich den Kaufpreis auch mindern oder ist das nicht möglich? (dies würde wohl nach der Unterschrift auf dem kaufvertrag nicht mehr gehen)

vielen Dank!

...zur Frage

in welchem bundesland ist ein notar am günstigsten

hallo, wir wollen ein haus kaufen und nun sind wir auf der suche nach einem notar. von mehreren seiten habe ich nun gehört, dass die notarkosten in den bundesländern unterschiedlich ist. STIMMT DAS, und wer weiß wo es am günstigsten ist? sind teilweise nur ein paar km und wir sind im nächsten bundesland. .... daher!?

NOCH eine frage: unser makler hat nämlich schon einen termin bei einem notar vereinbart ( da dieser wohlk immer alles über diesen abwickelt bzw. der bauträger). MÜSSEN wir denn diesen "vorgegebenen" notar nehmen? immerhin zahlt in diesem falle ja doch der käufer die kosten, also wir..... !? danke schon mal an alle die ahnung haben und mir antworten ;-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?