Eigentumswohnung im Haus?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Frage ist viel zu ungenau.

Was heißt denn "ausbauen"? Handelt es sich bereits um eine Eigentumswohnung im Sinne des WEG? Was wird ausgebaut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schelm1
17.11.2016, 14:37

Das hört sich zweifelsfrei nach der Begründung von Wohnungseigentum an, wozu man Rat nachsucht!?!

0

Sie muß eine Abgeschlossenheitsbescheinigung unter Vorlage von genehmigungsfähigen Bauunterlagen beim Bauamt einholen.

Dann ermittelt ein Notar die 1000-tel Miteigentumsanteile und beurkundet eine Teilungserklärung mit Verwaltervertag.

Anschließend wird für jede der dort entstandenen Wohnungen ein neues Wohnungsgrundbuch gebildet.

Danach kann jede einzelne Wohnung verkauft werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianLE
17.11.2016, 14:15

Ich kann aus der Fragestellung aber nicht erkennen, dass es sich um eine Umwandlung in Wohnungseigentum handelt.

Die Fragestellung ist eigentlich viel zu ungenau und kann alles mögliche bedeuten.

0

... eine ETW ist immer in einem Haus und sie benötigt dafür bestimmt die Genehmigung aller Miteigentümer und wenn es keine gibt, ist sie fein raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter anderem: Raumhöhe, Belichtungsfläche, etc. 

Ein Architekt hilft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vieles....soll sich z.B. von Haus und Grund o.ä. vorab unter genaueren Angaben, beraten lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?