Eigentumswohnung gekauft, und jetzt erfahren das Ein ex Mörder über mir wohnt

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Erstens gibt es für Mord (!!!!also Mord und nicht totschlag, versuchter Mord, versuchter Totschlag) keine 5 Jahre....er hat seine Strafe abgesessen, jeder hat eine zweite Chance verdient. Trotzdem verstehe ich dich, es ist leichter gesagt als getan und wenn du noch dazu Probleme mit ihm hast sehr verständlich. Aber der Verkäufer muss nichts angeben, was nicht zur Wohnung gehört, hat er es überhaupt gewusst???

Wenn du wirklich nichts besseres weißt, dann verkaufe wieder....ansonsten versuche dich damit abzufinden

Das ist eine verfahrene Kiste, einfach wieder verkaufen. Vor 5 Jahren hat der gemordet, und ist frei ..... komisch ????? Aber der Verkäufer muß sowas nicht sagen, Hausgemeinschaft ist schon so eine Sache, man kann nicht hinter die Köpfe sehen.

Auskunft 17.01.2014, 12:43

Vor 5 Jahren hat der gemordet, und ist frei ..... komisch ?????

Richtig, das ist bei Mord unmöglich.

0

Schön, dass du so wenige Vorurteile hast. Am besten sollte man wohl deiner Meinung nach Ex-Häftlingen ein Zeichen auf die Stirn machen, damit so verborte und intollerante Menschen wie du beruhigt sein können!

THxHallo 17.01.2014, 12:43

Lass mich raten, da fühlt sich jemand angegriffen.

Ich finde es vollkommen normal dass man Bedenken/Angst hat wenn jemand schon die Hemmschwelle "Mord" durchbrochen hat.

Und ja ich finde solche Leute sollten erkennbar sein für Andere, weil Mord nicht verzeihbar ist

0
Kandahar 17.01.2014, 12:49
@THxHallo

Du kennst die Umstände so genau, dass du urteilen kannst? Zumal eine so kurze Haft bei einem Mord ausgeschlossen ist.

1
THxHallo 17.01.2014, 12:54
@Kandahar

Es gibt keinen nachvollziehbaren Grund für Mord - fertig.(Meine Meinung)

Jetzt mal ernsthaft siehst du das nur anders oder hast du schon gesessen ?

0
Kandahar 17.01.2014, 12:58
@THxHallo

Willst du nicht versehen? Für einen Mord sitzt man sehr viel länger als 5 Jahre und der Mann hat seine Strafe, für was auch immer, verbüßt!

0
THxHallo 17.01.2014, 13:01
@Kandahar

Du checkst es nicht ich bin gerade nicht bei dem Mann, dass es unrealistisch ist nach Mord nur 5 Jahre zu sitzen ist mir klar. Nur der Gedanke dass Leute einem Mörder das normale gesellschaftliche Leben ermöglichen wollen bzw. so wie du sagen Strafe abgesessen und gut ist, kotzt mich an.

0
Kandahar 17.01.2014, 13:03
@THxHallo

Jeder Mensch hat eine zweite Chance verdient, auch du!

1

Würde mich da mal bei deinem Rechtsbeistand erkundigen.

Glaube zwar nicht dass es umbedingt nötig war aber wenn wirst du das sowieso nur über Anwälte klären können.

Kandahar 17.01.2014, 13:00

... und was soll der Anwalt tun? Der Mann hat seine Strafe abgesessen und kann wohnen wo immer er will. Die Hexenjagt ist zum Glück schon lange Vergangenheit!

1

Nach deiner Geschichte kann es kein verurteilter Mörder sein. Mord wird in Deutschland zwingend mit lebenslanger Freiheitsstrafe geahndet, nach frühestens 15 Jahren kann man auf Bewährung freikommen.

Irgendwas stimmt an deiner Geschichte also nicht.

Und nein, der Verkäufer oder Vermieter hätte euch das nicht mitteilen müssen.

Bei 5 Jahren geht es eher um Körperverletzung mit Todesfolge und nein das mus dir nicht mitgeteilt werden,

wenn ein makler das ncith weiss, kann er das euch auch nicht sagen.

im übrigen muss de rumstand, das er im gefägnis war, nichts mit euren problemen zu tun haben

Muss er nicht. Ich kann verstehen das du nicht begeistert bist, aber seine Nachbarn kann man sicht nicht aussuchen und wenn er seine Strafe verbüsst hat darf er wohnen wo er will.

Ein "Ex-Häftling"? Also hat er seine Strafe "abgesessen"? Dann sollte man diesem Menschen auch die Rückkehr in die Zivilisation erlauben. Probleme in der Nachbarschaft sind nicht selten - auch unter unbescholtenen Bürgern.

Denke nicht, daß er es hätte sagen müssen - aber können.

Dieser Umstand betrifft ja nicht die Wohnung als solches

Was möchtest Du wissen?