Eigentumswohnung aus Erbengemeinschaft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da kann aber etwas nicht stimmen. Es wird doch einen Verwalter geben, einen Wirtschaftsplan, eine Kasse, und das Grundbuch von der Wohnung sowie die Teilungserklärung. In dieser wurden die Spielregeln (auch das Stimmrecht) der Gemeinschaft vereinbart, diese gilt es zu beachten. Fehlt die gesetzlich vorgeschriebene Rücklage, rechne sie selbst aus nach der Peterschen Formel und ziehe diesen Betrag vom Kaufpreis einfach ab. Zickt der Verkäufer rum, weise ihn auf seine gesetzliche Pflicht hin. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine Wohnung kann nur verkauft werden wenn es ein Wohnungsgrundbuchblatt gibt. Dann muss es auch eine Teilungserklärung geben. Weiterhin gilt das WEG = Wohnungseigentumsgesetz. Dann kannst du verlangen das ein verwalter gewählt wird. Wenn es dazu nicht kommt kannst du dich an das Amtsgericht wenden damit ein Notverwalter eingesetzt wird.

Wie ist denn die Grundstimmung. Sehen das die Eigentümer ein oder sind sie gegen alles. Dann lass die Finger davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
11.06.2014, 20:05

Da kann aber etwas nicht stimmen, denn einen Notverwalter gibt es nicht mehr, so lese ich jedenfalls die Vorgaben.

0
Kommentar von kaikoura
11.06.2014, 21:56

Zum Glück hat sich alles erledigt. Das Haus war in einem grausigen Zustand. Besitzer sind 2 Brüder, der eine hat 11! Einheiten, der andere 2. Eine davon wollte er verkaufen. Es gibt kein Rücklagenkonto und gegen 11zu 1zu1 hat man eh keine Chance. Dazu eine gruselige Mietermischung.

Bin froh, dass ich so schnell dahinter schauen konnte. Danke trotzdem für eure Antworten.

0

Wie sollst du denn im Grundbuch eingetragen werden? Mitbesitzer/Teilhaber?

Im Regelfall wird bei einem Verkauf aus einer Erbengemeinschaft die gesamte Erbengemeinschaft zustimmen müssen. Wieviel Prozent hast du denn als Anteil? Soviel Gewicht hat dann auch deine Stimme. -

Ich kenne das sonst nur, dass zur Aufhebung einer Erbengemeinschaft verkauft wird und dann die Erbengemeinschaft insgesamt den entsprechenden Betrag bekommt. -

In deinem Fall solltest du dich erkundigen, wie die Stimmung in der Erbengemeinschaft ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?