Eigentümer suchen ständig Streitgründe - Gartenhaus

2 Antworten

Miss doch das Häuschen mal nach. Hast du dich wirklich nicht an die genehmigten Vorgaben gehalten? Schau dir die Genehmigung doch nochmal genau an, du hast sicher was schriftliches.

Die Maße sind die gleichen. Der alte Gartenschuppen war nur niedriger ins Fundament gelegt. Damit kein Wasser ins Häuschen eindringt, ist das Fundament 15 cm höher. Soll man so argumentieren, sagen das Fundament höher ist. Bei den Nachbarn bedürchte ich, das sie das Fundament dann weg haben wollen.

0
@Mar82

Schreib einfach die Wahrheit. Die Maße sind von der Eigentümergemeinschaft genehmigt worden und die Zusage kann bei mir eingesehen werden. ( du hast sicher was schriftliches, eine Genehmigung von denen). Es geht um die Maße des Häuschens, die stimmen ja. Fundament geht extra. Lass dir nichts gefallen. Furchtbare Nachbarn gibt es. Wegen fünfzehn Zentimeter Theater machen!

1

Die Dachform, das halte ich für Quatsch. Die Eigentümer hatten ja die Bilder des Häuschens vorab gesehen. Von oben betrachtet kann es natürlich nicht genau so aussehen wie die alte Bruchbude. Da habe ich den Eindruck, die Nachbarn suchen geradezu nach einem Streitgrund.

Zu dem anderen Punkt: das Häuschen als solches ist nicht höher. Allerdings steht es aufgrund des Fundaments etwa 15cm höher. Da haben sie nicht ganz unrecht, trotzdem ist es, sowie alles was diese Nachbarn bisher von sich gegeben haben, Korringenkakerei und reine Energieverschwendung. Aber man muss sich mit solchen Idiotien arrangieren, wir bemühen uns auch immer entgegen zu kommen. Aber leider suchen diese Leute immer nach Streit. Wie soll man jetzt auf diese Beschwerde am besten reagieren? Wie sollte man darauf argumentieren, das man denen die Luft aus den Segeln nimmt? Würde mich über Formulierungsvorschläge freuen.

Mieterin beleidigt und terrorisiert andere Nachbarn/Mieter?

Hallo und guten Tag,

also wie meine Überschrift schon sagt, beleidigt meine Nachbarin das ganze Wohnhaus beispiele sind z.b. sie hat den Mann über mir als "Scheiß Ollen Kana" beleidigt und er soll sich "Verpi*"

der Frau unter mir (Polnischer Herkunft) hat sie vor den Augen der eigenen Tochter gesagt, halt deine Fre* oder ich komm runter und hau dir n Paar auf die Fre*.

Sätze wie, "Hier wohnen nur Idioten im Haus" oder "die sollen hier alle die Fre*** halten" sind fest in der Tagesordnung. Meine Frage: was kann man dagegen tun der Baugenossenschaft und dem Mieter ist es bereits gemeldet ist das evtl. ein Fristloser Kündigungsgrund?

Danke im Vorraus! :)

...zur Frage

Gartenhaus auf Eigetumsgrundstück

Es geht um folgendes... Meine Eltern haben seit einigen Jahren ein Reihenhaus gekauft.. sprich es ist ihr Eigentums haus. Vor paar Tagen haben sie sich ein Gartenhäuschen bestellt um es die nächsten Wochen aufzubauen. Das Problem : der Nachbar hat davon Wind bekommen , ebenfalls Eigentümer des Hauses daneben auf der anderen Seite des Gartenzauns und meinte er erlaubt es nicht das Garten Haus aufzustellen, weil es Schatten auf sein gras werfen würde und somit das gras schlecht wachsen. Er will im Notfall rechtlich deswegen vorgehen... MEINE FRAGE : darf er es uns verbieten auf unseren Boden-auf unserem Grundstück ein GartenHaus aufzubauen ? Gibt es Gesetze dazu.. wenn ja könnte man sie mir nennen ? - danke im vorraus

...zur Frage

Punktfundament auf Fels

Ich google schon seit Tagen, aber es kommt nix G´scheites raus. Daher meine Frage an alle da draußen:

Wie mache ich ein (Punkt-)Fundament für ein Gartenhaus auf einem Fels. Das heißt genau: Es soll ein kleiner Gartenpavillion (ca. 16m2) aufgestellt werden. Es handelt sich dabei um einen felsigen Berggarten. Stellenweise ist Erde, aber nicht tiefer wie 20 cm. Also graben bis 80 cm Frosttiefe geht nicht. Ein Riesenloch in den Fels für das Punktfundament ist ja Schwachsinn. Ich meine, Fels ist ja wohl eh das beste Fundament, das es gibt. Aber wie mach ich das Gartenhaus drauf fest? Kann ich da einfach draufbetonieren? Das hält ja nicht, oder doch? Eine ebene Fläche hab ich nicht. Das Häuschen muss an manchen Stellen auf "Stelzen" gestellt werden, da ich Niveauunterschiede von ca 50 cm im Fels habe. In den Vertiefungen hat sich Erde angesammelt.  Ich habe auch schon nach Felsanker gegoogelt, aber ich glaube das ist auch nicht das Richtige. Hat da jemand eine wirklich ganz konkrete Idee wie man das Problem lösen könnte, oder vielleicht so etwas schon mal gemacht? Wie machen das die Schweden?

 

...zur Frage

Flöhe im Gartenhaus!

Hallo, habe in meinem Gartenhäuschen ein akutes Flohproblem!!! Letzten Monat ist ein Igel ins Häuschen geschlichen und ich denke der hat die kleinen Mistviecher mitgeschleppt :(

Habe bis dato gern dort übernachtet, und gefeiert, aber mitlerweile habe ich Angst, das meine Gäste die unliebsamen Schmarotzer mit zu sich nach Hause nehmen...

Gibt es eine Art Hausmittel auf natürlicher Basis gegen Flöhe? In der Regel lautete die Devise bei solchen Problemen ab zu Fressnapf und ein radikales Gift nehmen... da ich aber eine Art Biogarten besitze würde es mich interessieren ob es auch einfacher geht, zumal es öfter vorkommen könnte und ich nicht jedesmal den Garten verpesten will.

MfG DiggerBaer

...zur Frage

Wir haben einen 9jährigen Deutschen Schäferhund. Unser neuer Nachbar hat sich beschwert, weil unser Hund am Gartenzaun entlang läuft und bellt. ?

Ich muss dazu sagen, dass ich den Hund sofort, wenn er bellt, vom Zaun weg hole und ins Haus bringe. Es dauert also nie länger als höchstens 1-2 Minuten. Er springt nicht am Zaun hoch, sondern rennt eben nur laut bellend am Zaun auf und ab. Der neue Nachbar meinte, dass er die Polizei holen würde, weil seine Kinder vor dem Hund Angst hätten. Sie müssen im Garten spielen können (warum gerade an unserer Grundstücksgrenze - der Garten ist wirklich groß). Er meint auch, dass der Zaun zu niedrig sei. Ich sagte ihm, dass es nicht unser, sondern sein Zaun sei. Er wurde vom Vorbesitzer aufgestellt, der übrigens auch immer Hunde hatte - ist ca. 1 m hoch, was ich auch zu niedrig fand. Uns gehört der gegenüber liegende Zaun, der 1,50 m hoch ist. Da unser Hund Anaplasmose hat, sind auch die Gelenke betroffen. Er ist noch nie am Zaun hoch gesprungen, rennt aber laut bellend am Zaun hin- und her, wenn der Nachbar oder seine Kinder zu nah am Zaun sind. Wir passen auf, dass unser Hund nicht vor 7 Uhr oder nach 22 Uhr bellt, auch in der Mittagszeit von 12-15 Uhr. Alleine ist er auch nicht mehr im Garten, wobei er auch sonst selten draußen ist, meistens nur, wenn er sein "Geschäft" verrichtet. Wenn er bellt, bin ich innerhalb von höchstens 1 Minuten bei ihm und hole ihn rein.

Wenn dem Nachbarn sein eigener Zaun zu niedrig ist, soll er ihn dann nicht selbst erhöhen? Im Internet haben wir gelesen, dass wir besser ein Schild aufstellen: freilaufender Hund - was wir inzwischen auch getan haben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?