Eigentlich komplett einfach beschnitten oder unbeschnitten gerne auch mit begründungen und erfahrungen? ( Mann )

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 8 Abstimmungen

Unbeschnitten 50%
Egal 25%
Beschnitten 25%

11 Antworten

Lieber unbeschnitten.

Bin beschnitten. Wurde im Alter von sieben Jahren wegen Vorhautverengung beschnitten.

Erst einmal hat der Chirurg das scheiBe gemacht, sieht aus wie ein Verkehrsunfall. Leider weiß man vorher nicht, ob der Chirurg das auch kann, bzw. wieviel Erfahrung der darin hat.

Mit 13 Jahren habe ich eine Entzündung an der Eichelhaut bekommen (entweder wegen der permanenten mechanischen Reibung an der Hose oder als Reaktion auf ungeeignete Seife). Seitdem ist die Eichelhaut schrunzelig und unempfindsam wie E.T.s Gesicht.

Vorhautverendung ist alleine kein Argument mehr für die Beschneidung. Es gibt auch noch andere Therapieformen.

Und das Hygieneargument lasse ich mal gar nicht gelten. Das ersetzt das Waschen nicht. Und mit der gleichen Argumentationslogik könnte ich mir auch die Ohren abschneiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Egal

Wenn es medizinisch sinnvoll ist lieber beschnitten als Sex/Erektionen mit Schmerzen.

Aus religiösen Gründen, hier sollten die Religionsführer mit ihren Gläubigen diskutieren. Lebensregeln und Gruppenhandlungen sind ein Teil jeder Religion.

Die Beschneidung der Frau ist eine tiefgreifende Verletzung mit erheblichen Auswirkungen auf die Gesundheit und sexuelle Wahrnehmung. Dies muss auch unter Berücksichtigung religiöser Aspekte unterbunden werden.

Wenn ich mir die ganzen Piercings/Branding/Tattoos der Jugend anschaue und bedenke das diese Entscheidungen freiwillig sind........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
19.05.2017, 10:05

Die Beschneidung der Frau ist eine tiefgreifende Verletzung mit erheblichen Auswirkungen auf die Gesundheit und sexuelle Wahrnehmung. Dies muss auch unter Berücksichtigung religiöser Aspekte unterbunden werden.

Gilt für Männer ebenso. Beschneiden ohne zwingende medizinische Notwendigkeit ist eine unnötige Verstümmelung und hat nachweislich Nachteile. Dabei ist es unerheblich, ob ich jemanden nur das Ohrläppchen abschneide oder die gesamte Ohrmuschel. Beides völlig unnötig.

0
Unbeschnitten

1) Beschneidung aus Religiösen gründen ist schwachsinnig

"wenn gott nicht will das ihr diese haut an eurem schwanz habt warum hat er es euch dann überhaupt gegeben?"

2) Beschneidung aus Medizinischen gründen ist schwachsinnig

ausser es ist wirklich eine zu kurze vorhaut die  dann schmerzen etc verursacht.

3) Beschneidung "einfach weil das schon immer so gemacht wurde" (wie in den USA)  ist...wer hats erraten? Schwachsinnig!

Ich mein die Eltern opfern ca 60% der Stimulation die das Kind einmal haben könnte, in den USA ist es sogar so das Mädchen unbeschittene Penise merkwürdig finden.

Der Einzige gerechtfertigte grund den ich sehe ist das dass kind, aus eigener entscheidung heraus, kein anderer sollte nähmlich das recht haben zu entscheiden ob am eigenen Körper rumgeschnibbelt wird, ob seine Medizinische lage so Kritisch/Schmerzhaft ist das er eine Beschneidung braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Egal

Das ist stark abhängig von den persönlichen Vorlieben und deswegen stark subjektiv. Mit gefällt es zum Beispiel, beschnitten zu sein. Ebenso meiner Partnerin. 

Genauso wird es Personen geben, die optisch und funktionell eine Vorhaut lieber haben. 

Die Frage ist abschließend nicht zu beantworten, weil es eben sehr subjektiv ist. Wenn man sich aus dem eigenen Willen beschneiden lässt, spricht nichts dagegen. Ich halte Beschneidungen im Kindesalter für sehr fragwürdig, weil das eben nicht mehr Rückgängig gemacht werden kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Unbeschnitten

Sowohl die jüdische als auch die islamische Religion berufen sich auf ihren (gemeinsamen) Stammvater Abraham, der sich der Überlieferung zufolge im Alter von 80 (in einigen Quellen 99) Jahren mit einer Axt selber beschnitten haben soll und damit den Eintritt in den Bund Gottes mit seinem Volk demonstrieren soll.

M. E. widerspricht sich dieses Verhalten aber, wenn man davon ausgeht, dass dieser Gott allmächtig sein soll und alles, was er erschaffen haben soll, ja perfekt sein muss. Wie anmaßend ist es dann, wenn ein Mensch in diese Perfektion eingreift?

Vom wissenschaftlichen Standpunkt betrachtet wird sich die Natur da schon was bei gedacht haben, dass die Eichel durch eine Haut geschützt ist. Aus medizinischer Sicht ist dieser Eingriff sehr umstritten.

Und die Beschneidung der Frau ist (nicht nur) für mich ein absolutes NoGo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeontheDom
19.05.2017, 09:10

"Religion ist Gefährlich, weil sie dem Menschen glauben lässt das er die Antwort auf alles hat."

2
Beschnitten

Ich würde mit 3 oder 4 beschnitten und hatte nie Probleme damit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach: unbeschnitten - mag's natürlich (Frau)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Beschnitten

Hält länger durch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich (männlich, gay, selber auch unbeschnitten)  bevorzuge eindeutig  unbeschnittene kerle-find es persönlich einfach geiler. aber alles geschmacksache :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Unbeschnitten

Was ist komplett einfach beschnitten?

Beschneidung ist nur sinnvoll bei medizinischer Indikation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist doch immer wieder Auffällig wie viel kranke Hirne bei Religionen was zu sagen hatten:"Du glaubst an unsere Lüge oder Du wirst getötet - damit wir bei deinen Kindern an deren Genitalien rumschnippeln können."Kopfschüttel, Facepalm, Vogelzeig :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?