Eigentlich kann ich ja die ganze nacht gleich wachbleiben?

6 Antworten

leider hab ich keine guten Nachrichten für dich - da muss man als Mutter leider durch. Leide aber mit dir (wie viele andere Mütter auch).
Man kann nur versuchen einen schlafrythmus für das Baby zu bekommen - aber der beste Rhythmus hilft nichts wenn das kleine einen Wachsstumschub hat, zahnt, schnupfen hat , hunrgig ist etc.

Wie lange schläft denn deiner durch?

Gepuckt habe ich aber nie - evt hat er sich einfach daran gewöhnt.
nur ewig wirst du das sowieso nicht mehr maczhen können. Die kleinen wollen irgendwann mal die Hände + Füße bewegen und in evt 3- 4 Monaten krabbelt der kleine schon oder setzt sich zumindest auf. Der wir dann vom pucken nichts mehr halten.

Was habt ihr außerdem Pucken für Einschlafrituale? Wann geht er ins bett? wann steht er auf? Wie viel schläft er unter tags?

Schläft er im Elternzimmer oder in einem eigenen? meine kleine habe ich mal 2-3 Monaten mal ausquatiert. Jedes mal wenn sie sich nur umgedreht hat bin ich wach geworden - und sie dreht sich sehr viel in der Nacht...

er geht abends zwischen 6 und 7 schlafen dann ist es unterschiedlich mal schläft er 6-7 stunden am stück mal aber auch nur 3 oder 4 wenn er dann einmal wach ist bekommt er seine flaschr schläft sofort wieder ein ist dann aber alle halbe stunde stunde wach...und das bis morgens zwischen 5 und 7 uhr...tagsüber schläft er 2 mal vormittags jeweils eine halbe bis dreiviertel stunde dann so zwischen 13 und 14 uhr schläft er 1-2 stunden und dann erst wieder abends also nachts

0
@butterfly1662

wenn Kinder 6h in der Nacht schlafen, dann schlafen sie offiziell schon durch... auch mir 3-4h am Stück kannst du echt froh sein! so lange schlafphasen lässt meine derzeit gar nicht zu! stehe alle 1-2h auf. wahrscheinlich ist er einfach nach 6h halbwegs ausgeschlafen und dann lassen sich die kleinen einfach schlechter weg legen.

Einfach weiter probieren und unter tags die zeit zum schlafen nützen, wenn er auch schläft. dann sieht es halt im Haushalt aus - wer sich beschwert darf gerne zum putzen vorbei kommen...

0

er schläft zwar auch wenn er nicht gepuckt ist dann ist es aber deutlich weniger...

0

Du schreibst dass er nicht weint sondern wach liegt. Wieso findest du das schlimm bzw. weshalb stört dich das? Schläft er im selben Zimmer wie du? Es kann durchaus sein, dass er nicht zur Ruhe kommt weil du nicht zur Ruhe kommst :)

Das Kind meiner Freundin braucht es komplett dunkel, wird dann im Arm hin und her gewogen mit sachten klopfen auf den Rücken und sie schläft.

Als ich ein Baby war wollte ich einfach meine Ruhe und ein dunkles Zimmer.

Organisiere Dir Unterstützung von Freunden, Familie, u.U auch durchs Amt.

Du musst unbedingt dafür sorgen, dass Du ein paar Stunden abschalten, Dich ausruhen und Deinen Tank aufladen kannst.

Was ist mit dem Vater des Kindes? Wechselt Euch ab!

Wenn du stillst, kannst du auch abpumpen.

Sobald du wieder Kraft hast, organisiere dir Hilfe; wenn du nämlich ausgepowert bist, hast du nicht einmal dazu Nerven.

Bis zu welchem Alter habt ihr euer baby gepuckt?

Meine zwei großen waren beides schon puckkinder vom ersten Tag an. Sie liebten es und konnten die erste Zeit nicht ohne schlafen. Beide haben sich aber so ca mit 3 Monaten selbst entwöhnt, in dem sie schon meckerten beim pucken oder der titelte auch schon viel auf dem Bauch schlafen wollte.
Mein Spezialfall ist mein Zwerg. Er ist 5 Monate schläft vormittags mal ne Stunde ohne pucken und strampelt und zappelt sich dan wach. Oft ist er noch müde und findet nicht zurück in seine körperliche Ruhe. Mittags schläft er dann 3-4 Stunden gepuckt in seinem bettchen. Nachmittags macht er dann selten noch ein Schläfchen und schläft dann von 20-8/9 Uhr gepuckt durch. Jeder Versuch ohne pucken zu schlafen ist gescheitert. Mittags schläft er dann mal 20 Minuten und ist den Rest des Tages kaum auszuhalten. Nachts schreit er alles zusammen und lässt sich selbst mit tragen kaum beruhigen. Kommt er in seine puckdecke ist er glücklich, lächelt mich an, dreht sich um und schläft. Diesen ganzen „der Hinterkopf wird platt“- Mist gibt es bei uns nicht, weil er seinen Kopf wunderbar zu beiden Seiten dreht während des Schlafens und fast nie auf dem Hinterkopf liegt. Zum einschlafen dreht er sich meist weg, im Tiefschlaf ist er immer zu mir gedreht.
Mei ob die Bewegung eingeschränkt wird... ja klar, aber er hat sich zb schon mit 6 Wochen bewusst vom Bauch auf den Rücken gedreht und mit 4,5 Monaten auch vom Rücken auf den Bauch. Er schiebt sich quer durchs Wohnzimmer, also denke ich nicht, dass sich da was fehlt. Er hat auch gelernt in seinem raupenstadium durch Bett zu kriechen, bewegt sich also trotzdem. Gepuckt wird er mit einem einfachen Jersey Stoff 1,20x 1,20 da ist es auch warm genug für ihn wenn wir nachts das Fenster aufhaben.
Nun frage ich mich ob es noch solche Kandidaten gibt die so lange gepuckt wurden. Habe euch die Babys dann auch signalisiert wenn sie es nicht mehr wollten? Mit was puckt ihr? Und habt Ihr für die grossen eine andere Technik als für die kleinen Babys?

...zur Frage

Neugeborenes schläft kaum?

Unser Sohn ist 16 Tage alt. Innerhalb 24 h schläft er Ca 8 h. Die Hebamme meinte, das sei viel zu wenig. Durch die PRE Nahrung würde er nicht richtig satt, deshalb hat er viele Wach Phasen und will alle 2 h die Flasche. Nun haben wir auf die 1er umgestellt laut Hebamme. Jetzt kommt er Ca alle 2,5 - 3 h und hat Hunger. Aber schlafen tut er trotzdem kaum. Er ist fast immer wach. Jemand ne Idee warum??

...zur Frage

Heian oder Wach bleiben?

Hey. Muss um 4:30Uhr "aufstehen". Würdet ihr jetzt noch schlafen oder ist es besser wach zu bleiben. Man sagt ja, wenn man zu kurz schläft, ist man noch müder.

...zur Frage

Mit Streichhölzern wachbleiben wie bei Mr Bean?

Ich habe mir Mr. Bean macht Ferien angeschaut. Dort hält sich Mr Bean ja beim Fahren mit treichhölzern wach. Funktioniert das wirklich oder schläft mann dann mit offenen augen?

...zur Frage

Ich möchte meiner Tochter beibringen in ihrem Bett zu schlafen aber ich schaffe es nicht?

Hallo meine Tochter 14 Monate schläft immer noch bei uns im Bett mit weil sie nachts immer so unruhig schläft. Aber jetzt möchte ich das sie sich so langsam an ihrem Bett gewöhnt wie mache ich das am besten ?

...zur Frage

Mit welchen Methoden kann man ein Baby wecken?

Vielleichtt könnt Ihr mir weiter helfen. Mein neugeborenes schläft grundsätzlich während des fütterns ein, was ja im prinzip normal ist. nur bekomme ich ihn nicht mehr wach und alle paar minuten wickeln damit er wach wird kann es auf dauer auch nicht sein oder doch? Durch das ständige einschlafen ist er natürlich auch nie wirklich satt und dem entsprechend kommt er auch nie wirklich zur ruhe. Vielleicht habt Ihr ein paar tipps was man da machen kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?