Eigentlich hätten wir Menschen mehr als genug zum Essen für alle, warum sind wir so geizig und lassen manche Menschen auf der Erde verhungern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz einfach:

  • Weil für manche Menschen Gewinne aus Aktien wichtiger sind als das, was ein Kind irgendwo neben einem Kuhgerippe empfindet.
  • Weil manche Menschen sich selber nur dann spüren, wenn sie mit Dynamit und Schwarzpulver umgürtet sind
  • Weil manche Menschen lieber den für immer gefallenen Lichtengel anbeten als den zartfühlenden, echten Gott
  • Weil manche Menschen ausflippen vor Erregtheit, wenn sie einem Minister, der in der Rangordnung unter ihnen steht, mit einer Fliegerabwehrkanone in den Bauch schießen können
  • Weil es Menschen gibt, die mit sich selber nur dann zufrieden sind, wenn sie den Zeigefinger heben oder mit ihm anderen fast ins Gesicht stechen können so wie ein bestimmter Typ mit einem Zylinderhut auf Plakaten
  • und letztens: weil auch du ganz bestimmt nicht ganz perfekt bist. Aber das kann sich ja ändern: auf einem guten Weg dahin bist du ja schon.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es liegt an der Gier vieler Menschen!
Gier nach allem, häufig Geld.
Wir haben für alle genug ABER es ist nicht gerecht verteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt an der Politik UND der Kirche !

...würden wir dafür Sorgen, dass in den Entwicklungsländern stets genug

Nahrung vorhanden wäre, würde sich die Bevölkerung noch explosions-

artiger vermehren, als es jetzt schon der Fall ist !

Geburtenkontrolle ist der EINZIGE Weg ! Aber da spielt die Kirche nicht mit !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rumbastler
14.09.2016, 12:43

@MancheAntwort: Alles ist machbar - nicht wahr?

0

Was möchtest Du wissen?