Eigenschaften zum Collie Terrier ...?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für mich ist das eine Horrormischung!
Das sind zwei überdurchschnittlich aktive, temperamentvolle und intelligente Rassen, von der die eine Jagd- und die andere Hütetrieb mitbringt, die eine sehr selbstbewusst und selbstständig und die andere sehr bellfreudig ist und die beide ein großes Bedürfnis an täglicher Auslastung haben.

Als Begleithund dürfte diese Mischung in unerfahrenen Händen schnell zur Katastrophe werden, ein erfahrener Halter würde aufgrund der sich wiedersprechenden Eigenschaften die Finger von dem Hund lassen.

Wenn ich von solchen Verpaarungen ohne Sinn und Verstand lese, wünsche ich mir regelmäßig ein Zuchtverbot für Privatleute. Dass dabei Problemhunde produziert werden, ist vorprogrammiert.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bitterkraut 23.03.2016, 11:45

Du meinst ein Vermehrungsverbot. Zucht ist das ja nicht. Ich stimme dir aber zu, ich halte das auch für keine gute Mischung, but you never know, Mischlinge eben. Meist sind das aber Upps-Würfe, und das kann man nicht verbieten.

Ich hab nen Boxer-Setter-Mix, hätte ich auch für ungünstig gehalten, ist aber der unkomlizierteste, netteste, charmanteste Hund, den ich je hatte.

1
brentano83 23.03.2016, 12:17
@Bitterkraut

Stimmt... Ein Kollege hat einen BC mix, der ist zwar ziemlich schlau, aber das wars dann auch mit den Eigenschaften vom BC. Ist die Ruhe selbst der Hund und everybodys darling.... Ein Mix ist halt immer ne Wunder Tüte...  

1
Naninja 23.03.2016, 14:39
@Bitterkraut

Boxer- Setter hätte ich auf den ersten Blick nicht für problematisch gehalten.

Aber die Kombination Terrier und Hütehund finde ich grausam, das passt für mich aus den vorgenannten Gründen nicht. Ich habe selbst schon Terrier- Mischlinge gehabt und kenne einige. Aber bei denen hat die Wahl des anderen Elternteils im Gegensatz zur hier vorliegenden Verpaarung harmoniert.

0

Hallo, ich bin leider die Spass-Bremse wenn es um den Hundekauf geht. Das liegt wohl an meiner Ehrenamtlichen Arbeit Tierschutz.

Ich kann dir etwas zu den Kosten schreiben, die so ein Hund macht.

Der Aktuelle Stand ist das ein Hund im -Durchschnitt- in seinem ganzen Leben

ca 30,000€ Kostet!

Die Rasse ist dabei Egal. Von der Anschaffung bis zur Beerdigung wenn der Hund 12 Jahre Lebt, sind alle Kosten eingeschlossen. 

Das ist ein Haufen Geld! 

Bist du Sicher das du das willst und kannst? 

Die Tierheime sind voller Hunde deren Besitzer nicht vorher nachgedacht haben.

Jeder Hund sollte pro Tag 3 Stunden Gassi gehen. Einige Rassen noch mehr.

Hast du soviel Zeit und Geld, kannst du dein Leben für die nächsten 12 Jahre sicher Planen?

Im ersten Lebensjahr ist die Erziehung eines Hundes zu vergleichen mit dem Aufwand eines Babys. Ein Baby kann nicht alleine bleiben ein Hundewelpe auch nicht. 

Das wichtigste das du brauchst ist Fach - Wissen über Hunde und zwar schon bevor das Tier da ist! Bücher aus der Bücherei sind da sicher eine gute Quelle damit Fehler gar nicht erst passieren.

Einen Hund erzieht man im ersten Lebensjahr! Ein Welpe sollte 11-12 Wochen Alt sein bevor er von der Mutter getrennt wird.

Wie dieser Mischling wird das kann keiner Vorhersagen, dazu muss man den Charakter der Elterntiere kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xttenere 23.03.2016, 07:24

Guter Kommentar !!!

0
Bitterkraut 23.03.2016, 11:41
@xttenere

Ja, den schickt sie immer, wenn jemand einen Hund kaufen will, ohne auf die eigentliche Frage einzugehen. Find ich auch komisch.

0
Weisefrau 23.03.2016, 12:21
@xttenere

Leider habe ich diesen Kommentar schon so vielen Leuten gesendet das ich ihn nur noch Kupiere und anpasse. 

Und es ändert sich nichts! Es wird eher schlimmer! Jeder glaubt er kann einen Hund Erziehen und Halten.

0
Weisefrau 23.03.2016, 12:26
@Bitterkraut

Manchmal bekomme ich auch eine Reaktion von jemanden der sich auf den Schlips getreten fühlt, weil ich nicht das Schreibe was er Lesen will.

Kommentar von

 

michi550

 

,

 

vor 22 Std

Deine Assi-Copy-and-Paste antwort schreibst du auch jedem, der sich über kosten bei einem Hund informieren will oder?

0

 

Kommentar von

 

Weisefrau

 

 

,

 

vor 22 Std

Nein nicht jeden aber vielen! Die Gute Nachricht, der Text stammt von mir! 

Ich finde es eher Traurig das so viele Leute sich nicht die Mühe machen sich selber zu Informieren und zB Bücher zu Lesen!

Das Spiegelt auch das wieder was ich seit über 30 Jahren im Tierschutz erlebe. 

Keine Ahnung aber einen Hund Kaufen...ist ja nicht Teuer. Nach 12 Monaten den Hund, der nichts gelernt hat im Tierheim Abgeben oder irgendwo anbinden.

Aus diesen Gründen....

Der Hund hört nicht und ist zu Wild

Ich muss Arbeiten

Allergie

Kein Geld für die Tierarzt kosten

Bin Schwanger

Wir haben und getrennt

Ich habe einfach keinen Bock mehr auf das ständige Wiederholen und nichts ändert sich, weil die Menschen sich nicht ändern!!

0
Bitterkraut 23.03.2016, 14:09
@Weisefrau

Man darf aber auch nicht glauben, daß man der einzige wäre, der einen Hundhalten und erziehen kann. Jeder hat mal angefangen.

Ich verstehe deine Motivation schon, aber immer dasselbe zu antworten, ohne auf die eigentliche Frage einzugehen, ist auch seltsam.

0

Das ist dann ein Mischling und bei Mischlingen weiß man nie, was rauskommt. Ich halte es für eine ungünstige Mischung.

Der hat dieselben Bedürfnisse wie andere Hunde auch, 3-4 Stunden am Tag raus, gern auch länger, Beschäftigung für Körper und Kopf. Einen Besitzer, den ihn mit liebevoller Konsequenz erzieht und sozialisiert. Solide Strukturen und möglichst auch stabile Familienstruktur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bitterkraut 23.03.2016, 01:11

Der Feigling, der mir den Downvote gegeben hat, möge doch bitte seine Kritik äußern, falls er intelktuell dazu fähig ist. Andernfalls: Mein Beileid.

1
xttenere 23.03.2016, 07:26
@Bitterkraut

nicht aufregen...kann ja auch aus Versehen passiert sein. Man kann es leider danach nicht mehr rückgängig machen.

0
Bitterkraut 23.03.2016, 11:39
@xttenere

dann kann man es auch sagen, ist mir auch schon passiert, aber dann schreib ich ne Notiz dazu.

Ich beobachte aber gerade hier bei der Hundeseite, daß oft gute Beiträge nen Downpfleil bekommen, manchmal alle Antworten auf eine Frage, egal ob gut oder weniger gut. Da trollt jemand rum, der entweder keine Ahnung hat oder dem es einfach Spaß macht.

Diese Downpfeile gehören abgeschafft.

2

Ich dachte ihr sucht eine Rasse und keinen mix den irgend welche idioten produzieren um Geld zu machen.

Was ist aus dem Golden Retriver geworden? 

Und zu deinen anderen fragen: Das kannst du alles einen Züchter Fragen wenn ihr dann mal auf die Reihe bekommen habt euch für eine zu entscheiden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Flexfire30 23.03.2016, 08:57

Ist nur auf interesse.

0
Bitterkraut 23.03.2016, 11:47
@Flexfire30

Was denskt du denn, wie man ausgerechnet an die Mischung kommt? Gezüchtet werden Mischlinge ja nicht. Wenn es Welpen aus einer Upps-Verpaarung sind, brauchen die allerdings auch ein gutes Zuhause, da muß man im Tierheim gucken, oder den Besitzer der Hündin kennen, um so ne Mischung zu bekommen.

0

Es ist ja ein Mischlingshund. Es kommt drauf an was mehr "gezeigt" wird. Wenn mehr der Terrier gezeigt wird ist er wahrscheinlich wild, freut sich über jeden, ist verschmust und will nur spielen. Er ist dann mehr für längere Spaziergänge geeignet. Da sie nicht die schlausten sind. Wenn mehr der Collie gezeigt wird ist er im welpenalter verspielt und wild was anders als beim Terrier mit der Zeit nachlässt. Er ist immer verschmust und will gefordert werden. Für ihn sind denkaufgaben was. Ein Collie ist ein sehr schlauer Hund.
Man sagt pro Monat des Welpen ca. 5 min auslauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bitterkraut 23.03.2016, 00:02

Wie kommst du auf die Idee, daß Terrier nicht schlau sind? Wie viele Terrier hattest du denn schon?

5
LillyFee000 23.03.2016, 00:20

Terrier sind seeehr schlau!!!!

2
Chiarissima 23.03.2016, 00:57

Wenn in der Schule einer Klassenbester ist, sind ja nicht alle anderen Schüler dumm. Diese Ranglisten "der schlausten Hunderassen" sind ohnehin fragwürdig. Deine Behauptung, Terrier seien nicht die Schlausten, beruht aber klar auf einer Fehlinformation ^^

3

Was möchtest Du wissen?