Eigenkündigung/ Arbeitslos melden?

6 Antworten

Es wird keiner gezwungen, sich arbeitslos zu melden. Das ist Dein Privatvergnügen. Solltest Du aber irgendwann Geld wollen, bekommst Du die Sperre eben erst später.

Auch über Deine Krankenversicherung solltest Du nachdenken. Ebenso entsteht eine Fehlzeit in Deiner Rentenversicherung.

Wen du Dich erstmal nicht meldest, hast du die Speree einfach später .. Du kannst ihr also nicht entgehen, indem Du Dich später meldest ...

14

Das wollte ich ja gar nicht :(

0

Du solltest Dich dennoch auf jeden Fall arbeitssuchend melden. Du bekommst zwar eine Sperre finanzieller Leistungen. Doch einerseits zählt diese Zeit für Deine spätere Rente. Andererseits bist Du (meines Wissens nach) in dieser Zeit über das Arbeitsamt krankenversichert.

Bekommt ein unter 21 Jähriger wenn er beim Arbeitsamt!"Arbeitslos"! gemeldet ist Kindergeld?

Bekommt ein unter 21 Jähriger wenn er beim Arbeitsamt Arbeitslos gemeldet ist Kindergeld ? Oder muss er sich dann Arbeitssuchend/Ausbildunssuchender melden ? Das ist ja wieder ein großer Unterschied zu "Arbeitslos" melden.

Wenn er sich "arbeitssuchend" meldet muss er in irgent eine Maßnahme die über 5 Monate dauert wofür er kein Geld bekommt ausser Kindergeld aber diese Maßnahme ist totaler Schwachsinn. Ich glaube nämlich so langsam das die Frau beim Amt die für Ihn zuständig ist einen komplett verarschen will...bitte sagt mir mal was dazu ob man als "!Arbeitslos!" gemeldet Kindergeld bekommt.

mfg

...zur Frage

Job außerhalb EU - arbeitslos in Deutschland melden?

Hi,

ich werde nach ca. 2 jähriger Erwerbstätigkeit in Deutschland den Job wechseln und in Asien Vollzeit arbeiten. Ich behalte aber nach wie vor einen Wohnsitz in Deutschland. Muss ich mich hier Arbeitslos melden, beim Arbeitsamt generell melden? Wie schaut es mit der Krankenversicherung aus. Ich bin im Ausland versichert, muss ich mich bei der deutschen Versicherung abmelden?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Kündigung, wann arbeitslos oder arbeitssuchend melden?

Hallo ihr Lieben,

unsere Chefin hat mir und meinen Kolleginnen grade die Kündigung gegeben. Ab dem 1.4. sind wir demnach alle arbeitslos. Da von uns noch niemand arbeitslos war, wissen wir jetzt nicht wann wir uns arbeitslos oder arbeitssuchend melden müssen. Worin besteht da der Unterschied? Wie verhalten wir uns jetzt richtig?

...zur Frage

Wegen drei Tagen als Arbeitssuchend melden?

Ich habe folgendes Problem: Ich bin im Moment noch in der Ausbildung mein Ausbildungsverhältnis wird aber am 14.03.18 (Mittwoch) beendet. Jetzt habe ich bereits eine neue Firma gefunden und den Arbeitsvertrag unterschrieben, jedoch werde ich erst am 19.03.18 eingestellt in der neuen Firma.

Jetzt ist natürlich meine Frage. Muss ich jetzt mich im Arbeitsamt melden und sagen das ich in dem Zeitraum zwischen 14.03 und 19.03 Arbeitssuchend/Arbeitslos bin?

Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Absolvent zum Arbeitsamt?

Hey, ich bin ab dem 1.8. offiziell keine Studentin mehr. Nun ist die Frage:

Soll/Muss ich mich arbeitslos melden? Soll/Muss ich mich arbeitssuchend melden?

Lieben Dank

...zur Frage

Muss ich mich arbeitslos melden wenn mir ein Job gekündigt wird, während ich noch Student bin?

Hallo!

Ich habe vor einer Weile meine Abschlussarbeit an der Uni eingereicht und warte nur noch auf die Abschlussnote. Da ich natürlich nicht nur rumsitzen und nichts tun wollte (bzw. finanziell konnte), habe ich letztens einen Job bei einer Leihfirma angenommen. Mir wurde von Anfang an gesagt, dass die Stelle nur temporär sein wird (auch wenn der Vertrag nicht befristet war), was auch okay für mich war, da ich ja nach einem festen Job in meinem beruflichen Feld suche.

Ich habe mich nicht exmatrikuliert bevor ich den Job angenommen habe, da ich Ende des Semesters sowieso automatisch exmatrikuliert werde wenn ich mich nicht rückmelde (was ich daher auch nicht getan habe). Außerdem wusste ich, dass der Job möglicherweise gekündigt wird, während ich noch Student bin und bevor ich eine neue feste Stelle gefunden habe. So ist es nun auch gekommen.

Ich weiß, dass man sich als Student nicht arbeitslos melden bzw. Hartz IV beantragen kann. Da ich aber sehr bald Geld brauche und natürlich auch keine Sperre vom Arbeitsamt bekommen möchte, hatte ich mir überlegt, mich jetzt schon zu exmatrikulieren und dann zum Arbeitsamt zu gehen. Da man sich ja innerhalb von drei Tagen dort melden muss bei einer Kündigung, wollte ich mich erkundigen, ob das jetzt auch in meinem Fall gilt. Technisch gesehen bin ich ja noch Student. Gilt die Regelung, dass ich mich innerhalb von drei Tagen beim Arbeitsamt melden muss, jetzt wo ich gekündigt worden bin, auch für mich??

Beste Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?