Eigenes Video vertonen - Frage zum Copyright?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

JA ... z.B. Laendersperre (eingeschraenkte Wiedergabe) nur im Modus "privat" spielen die Copyrights (welche du nicht hast auch wenn du eine CD gekauft hast) keine Rolle.

Persoenlich nachvertone ich meine eigenen Videos auch selber. Loesche jedoch nicht das Projekt in meiner Videosoftware. Bei Sperren erhebe ich zuerst Einspruch, (Begruendung z.B. nur 15 sec als Hindergrungmusik in einer Szene verwendet) und habe damit meistens Erfolg. (Sperrung wird, in Werbeeinblendungen, vom Urheber freiwillig umgewandelt). Wird die Laendersperre nicht aufgehoben, setze ich das Video auf YouTube in den privat Mode, ersetze den Song in meinem Videoprojekt und lade es unter einem anderen Namen erneut als public bei YouTube hoch und das Urheberrechtespiel beginnt von neuem.

Danke .. ich habs mittlerweile mal probiert ..

es werden tatsächlich 90% der Stücke erkannt aber bei "Auswirkung" steht: "Monetarisierung nicht möglich"

Das ist ja ok, ich muss nicht öffentlich für Fremde verbreiten, würde auch einsehen, dass dann jemand mitverdienen will.

Aber im Umkehrschluss verstehe ich, dass im Privat Modus, unter dem ich das Freunden zugänglich mache, keine rechtlichen Problem auftreten ! Sehe ich das richtig ?

0
@juergen63225

Ja ... teils teils ... Private Videos ... sind fuer andere nicht sichtbar.
Beispiel: eingebettete Playliste (public,nolist,privat Videomix) in priv. Homepage.
Nur public und nolist Videos sichtbar. Privat Videos auch an meinem PC (meine Homepage, meine Playliste) erst sichtbar (anklickbar) wenn ich mich gleichzeitig auf meinem YouTube Account einlogge. Deshalb auch keine Copyright Verletzung.

Einfach mal ausprobieren. PS: das Urheberrechtsinhaber mitverdienen wollen sehe ich auch so wie du. Solange die Werbeeinblendungen, sich nur auf das Sekunden lange Einblenden (moeglichst Themen bezogen), eines Banners beschraenken.

"Monetarisierung nicht möglich" bedeutet nur das du mit diesen Video kein Geld mehr verdienen kannst plus Werbe(Banner) Einblendungen in dein Video. Sonst keine weiteren Wiedergabe Einschraenkungen.

1
@juergen63225

(BEZOGEN AUF MEINE ANTWORT. WOLLTE NICHT HIER ANTWORTEN) "Ich erstelle ein Video, aus eigenen Bildern und Filmen, dann vertone ich das mit Musik von gekauften CDs. Das Video lade ich z.B. in youtube hoch, non listed.." Du verbreitest dem Urheberecht unterliegende Musikstücke für die du keine Lizenz Erworben hast auf einer Onlineplattform und es spielt keine Rolle ob es öffentlich oder nicht öffentlich ist, ob du es gekauft hast oder es im Radio läuft spielt auch keine Rolle du hast durch den Erwerb eine legale Kopie der Inhalte, nicht die Lizenz. https://www.youtube.com/intl/de/yt/about/copyright/#learn-about-copyright

0
@onlineopa

Danke onlineopa, das war der bisher hilfreichste Beitrag. Genau das habe ich festgestellt, das als privat hochgeladene Video kann man nur von einem eigeloggten youtube Account sehen.

In youtube gibts auch eine Statusseite die einem smiley zeigt .. keine Copyrightverstösse.

Wobei zum Video zu lesen ist: enthält copyright geschützte Inhalte .. keine Monetarisierung.

@MCZocker .. klar ? Du hast recht .. Musikhintergrund lebender Künstler ist ein Copyrightgeschützter Inhalt.

Aber das teilen im privaten ist kein Verstoss ! Keine Löschung durch yt und kein Angst vor Anmahnungen angebracht.

0

Solange du das Video nicht hoch lädst, ist alles OK.

Wenn du es aber veröffentlichst, dann hast du ein Problem, weil du nicht das Recht hast die Lieder zu veröffentlichen. Egal, ob du die CD´s erworben hast oder nicht, du hast nur das Recht dir es anzuhören oder auch mal zu kopieren.

Namensnennungen oder Hinweise interessieren nicht.

Das du kein Geld verdienen willst ist löblich, aber auch uninteressant für den Urheber, Verleger, Label usw.

Schau mal bitte:

http://irights.info/artikel/die-hufigsten-fragen-zu-musik-bei-youtube/7244

Ob du es öffentlich oder nicht gelistet hochlädst spielt bei Copyright keine Rolle also kann es sein das es wenn es erkannt wird nur einen Hinweis gibt aber es kann auch Weltweit gesperrt werden

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Das sehe ich nicht so .. bzw beantwortet meine Frage nicht.

Ich kaufe eine CD oder eine Musikdatei. Natürlich gilt das Urheberrecht des Künstlers weiter.

Ich spiele die CD ab, in meinem Auto, auf meiner Party .. damit verletze ich nicht das Urheberrecht, sondern nutze das wofür ich bezahlt habe.

Dto wenn ich Kopien mache, die ich nicht verbreite, sondern auf PC, Handy, Autoradio speichere.

Die Frage ging dahin, wenn ich ein mit dieser Musik vertontes Video hochlade, nicht öffentlich, ob das Problem machen könnte.

0
@juergen63225

Nein, es ist dennoch Musik die dem Urheberrecht unterliegt. Nur weil du eine CD kaufst hast du nicht die Nutzungslizenz, die man genauso wie Fernsehsender kaufen muss wobei es dort unterschiede gibt da es Kommerziell ist aber auch bei nicht kommerziellen Zwecken gilt das Urheberrecht außer du benutzt Creative Commons Musik mit Quellenangabe, was dann erlaubt ist.

0
@MCZocker32

du wirfst Urheberrecht und Verletzung dieses Rechtes durcheinander.

Das bestreitet ja niemand, dass die Musik dem Urheberrecht unterliegt (das Urheberrecht erlischt erst 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers).

Natürlich unterliegt die Musik, die ich erwerbe, nach wie vor dem Urheberrecht ... aber bei Verwendung im Privaten verletze ich das Recht des Urhebers nicht, da ich ja das Recht zur privaten Nutzung erworben habe mit dem Kauf.

0

Was möchtest Du wissen?