Eigenes Spiel vor illegalen Downloads/Uploads sichern. Wie?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du benötigst einen Server und entsprechende Keys mit welchen dein Spiel aktiviert werden kann. Desweiteren machen sich die illegalen Uploader dir gegen über Schadensersatzpflichtig. Das Gleiche gilt für die Downloader. Hier greift § 97 Abs. 2 UrhG.

Du kannst einen IT-Dienstprovider beauftragen, Netzwerke wie beispielsweise PirateBay, nach deinen Dateien abzusuchen. Du musst dir hierbei keine Sorgen machen, denn sobald dieser IT-Dienstleister die IP ausfindig gemacht hat, kannst du mit deinem Rechtsanwalt den Provider verklagen, dieser wird dann dazu verpflichtet, die Adresse des Downloaders heraus zugeben. Der Downloader muss dir dann sowohl Schadensersatz und alle Kosten wie beispielsweise Anwalt, IT-Diensleistungen usw. zurückerstatten.

Das ist natürlich ein sehr aufwendiger und langer Prozess, wenn sich der Downloader weigert deinen ausergerichtlichen Vergleich anzunehmen, so musst du diesen vor einem Amtsgericht verklagen. Natürlich wäre es sinnvoll, ein Gericht damit zu beauftragen, den Downloader gemäß § 97 Abs. 2 UrhG abzumahnen und ihn zu ausergerichtlichen Zahlung aufzufordern.

Aufgrund der aufwendigen Verfahren wäre hier ein Key-System sehr sinnvoll. Das verhindert aber natürlich nicht, dass die alten Versionen weiter im Netz kursieren. Hier wirst du wohl die alten Server abschalten müssen und eine entsprechend neue Version erstellen welche auf neue Server umgeleitet wird.

Freundliche Grüße

robert1234542X

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

xMarkusHx 06.06.2014, 21:27

Danke für die Antwort!:)

1
robert1234542X 06.06.2014, 21:30
@xMarkusHx

Hoffe konnte dir helfen. Informier dich über folgende §:

  • §97a Abs. 1 S.2 UrhG

  • §683, 677, 670 BGB.

Der zweite Stichpunkt erklärt dir dein Recht auf Schadensersatz etc.

Freundliche Grüße

robert1234542X

0
xMarkusHx 06.06.2014, 21:27

Danke!

0
simon65 06.06.2014, 22:33
@xMarkusHx
Der Downloader muss dir dann sowohl Schadensersatz und alle Kosten wie beispielsweise Anwalt, IT-Diensleistungen usw. zurückerstatten.

Das hört sich in der Theorie sehr schön an, ist in der Praxis aber nicht möglich. Der Downloader ist erstmal nicht festzunageln. Wenn das so einfach wäre, würde das ja jeder machen. Warum unternehmen Ubisoft, EA oder Square Enix kaum etwas gegen Raubkopien? Weil es denen zu teuer ist und es sich nicht lohnt.

Dummerweise benutzt fast jeder einen Proxy. Da hast du dann ne tolle IP aus China, die dir nichts bringen wird. Du wirst auf allen Kosten sitzen bleiben.

50% ist schon eine ziemlich gute Quote.

Selbst wenn du die Person herausfindest, heißt das nicht unbedingt, dass du das Verfahren gewinnst. Er hat dir ja schließlich nichts geklaut, sondern eine angefertigte Kopie kopiert. Dein Spiel hast du ja immer noch.

Ich würde es mit Steam Greenlight probieren. Da findest du vielleicht ein paar Käufer. Außerdem würde auch nicht jeder Downloader dein Spiel auch kaufen.

0
robert1234542X 09.06.2014, 17:56
@simon65

Natürlich ist es nicht möglich, jeden festzunageln, da wie du bereits gesagt hast, viele Personen einen Proxy verwenden. Ist dies aber nicht der Fall, so ist der Downloader Schadensersatzpflichtig. Ich speche hier aus eigener Erfahrung, da ich zugegebener Maßen, auch bereits bei einem Download erwischt wurde. Das Amtsgericht Hamburg stimmte dem ausergerichtlichen Vergleich des Anwalts der Gegenpartei zu und ich musste somit folgendes zahlen.

  1. Schadensersatz aufgrund des Gegenstandswertes (bei mir 240€)
  2. Anwaltskosten der Gegenpartei + eigene (670€)
  3. Kosten für den IT-Dienstleister der Gegenpartei (135€)

Dies wurde damit begründet, dass ich dafür verantwortlich war, dass diese Kosten entstanden sind.

Für Firmen wie Ubisoft, Square Enix ergibt sich folgendes Problem:

Diese großen Konzerne beauftragen ihre einzelnen Studios mit einem Projekt. Wird ein Spiel in Amerika entwickelt, so tritt automatisch das amerikanische Urheberrechtsgesetz ein. Es ist folglich also schwer, das amerikanische Urheberrechtsgesetz auf das deutsche Urheberrechtsgesetz zu übertragen. Klagen in fremde Länder sind sehr teuer, wie du bereits erwähnt hast, aber deutsche Firmen (nennen wie hier astragon, mit welcher ich das Vergnügen hatte) gehen serwohl auf Raubkopierer jagt. Deutsche Entwicklerfirmen werden dir hier in Deutschland also sehr wohl ihre Anwälte aufhetzen, sobald sie deine IP haben.

Sorry falls sich irgendwelche Schreibfehler vorfinden, meine Finger kleben bei 36° regelrecht an den Tasten :/

Freundliche Grüße

robert1234542X

0

Wirksam? Gar nicht. Dass gerade bei kleinen Entwicklern die Raubkopierer weit zahlreicher sind als die Käufer ist leider Alltag. Aber auch bei den großen Entwicklern, die unzählige tausend Dollar in Kopierschutzmechanismen stecken, sind die Spiele in 9 von 10 Fällen schon zu Release geknackt und werden entsprechend verbreitet.

Möglichkeiten bleiben dir nur wenige und keine davon stellt einen adäquaten Schutz dar:

  • Nachträglich (grad in Verbindung mit Mehrspielerservern) dafür sorgen dass ein gültiger Account erforderlich ist. Dessen Freischaltung nach Kauf erfordert aber auch entsprechend mehr Zeit und Ressourcen.

  • Durch spezielle Boni (Soundtracks, Artworks o.ä. falls vorhanden) den Kauf attraktiver machen. Klar kann das ebenso kopiert werden, verleitet aber manche Spieler eher dazu zuzuschlagen.

Das sind zwei Möglichkeiten die Problematik mit etwas Glück zu mildern. Lösen wirst du sie nicht. Da wärst du seit Bestehen der Videospiele (schon Kasetten und Disketten wurden vor weit über 20 Jahren kopiert) der erste. Das ist ein kalkuliertes Ärgerniss. Irgendein Indi-Entwickler schrieb letztes Jahr sogar dass auf ein verkauftes Spiel bei ihm fast 10.000 Kopien kämen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach es wie die Profis -- die haben aufgegeben. Kopierschutz vergräzt nur die ehrlichen Kunden.

Stattdessen vertreibe es als Basisversion kostenlos, setzte einen Server auf, und aktiviere die Vollversion nur für Leute, die einen Bezahlaccount für 4,99€ pro Jahr abschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

xMarkusHx 06.06.2014, 21:18

Der Multiplayer ist ja nur so nebenbei. Ich habe für das Spiel 1 Jahr gebraucht und es kommt auch gut an, dann will ich auch dass meine Arbeit ein bisschen belohnt wird. :)

0
freejack75 06.06.2014, 21:20
@xMarkusHx

geht halt nicht anders -- du musst auch für SinglePlayer einer Netzwerkverbindung, einen Account und Bezahlung fordern.

Oder zu Kopierschutzmaßnahmen greifen (z.B. wibu key dongles o.ä.). Aber das kostet nur unnütz, und vergrätzt Kunden.

0

Hallo!

Hier sind die großen Anlaufstellen für illegale Downloads: boerse.bz mygully.com

Wenn du da die Links regelmäßig löschst, sollte es weniger Downloads geben. Die meisten Seiten kopieren nämlich von den beiden großen.

Zur Lösung deines Problems: Du müsstest eine Accountpflicht einführen. Wenn ein Account weitergegeben wird, merkst du das daran, dass sich die IP andauernd ändert. Die kannst du dann automatisch sperren. Das musst du natürlich auch in der AGB ergänzen.

MfG Simon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie machen es denn die Großen? Online Account wird zwingend benötigt um Zugriff auf ein Spiel zu erlangen. Alles andere ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich programmiere selbst ab und zu Spiele und Programme aber mir fällt da auch nicht sonderlich viel ein...

Ich kann dir nur sagen dass es strafbar ist sowas hochzuladen, aber das weißt du ja sicher schon :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann ich mein Spiel schützen?

Durch eine Lizenzierung des Games auf dem jeweiligen Rechner.

An Deiner Stelle würde ich mal ins Forum von Unity gehen.

http://forum.unity-community.de/

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?