Eigenes Pferd, was braucht man alles für den Anfang?...

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also für den Anfang brauchst du eigentlich nur folgendes:

- Halfter (ab 5 Euro)

- Führstrick (ab 5 Euro)

- Putzkasten ( ab 15 Euro)

- Hufauskratzer (ab 1 Euro)

Das sollte man haben bevor das Pferd kommt. In der Regel werden Halfter und Strick auch beim Kauf mitgegeben. Alles andere sollte man danach kaufen, denn die Sachen sollen dem Pferd ja auch passen und müssen ggfs. anprobiert werden.

- Abschwitzdecke (ab 20 Euro)

- Regendecke (ab 60 Euro)

- Diverse Bürsten zum putzen (ab 20 Euro)

- Trense (ab 40 Euro)

- Gebiss (ab 20 Euro)

- Sattel (je nach dem ob neu oder gebraucht ab 500,00 Euro)

- Kappzaum (ab 50 Euro)

- Longe (ab 20 Euro)

- Stallapotheke (ab 20 Euro)

Ich habe jetzt mal die "wichtigsten" Sachen aufgezählt. Es kommt immer auf das Pferd und die Vorlieben des Besitzers an. Bei Trense, Gebiss und Sattel sollte auf jeden Fall die Qualität vor dem Preis stehen.

Halfter und Strick. Kommt drauf an, was du ausgeben magst. Mein Halfter hat vlt 5€ gekostet und der Strick auch.  

Abschwitzdecke habe ich zwar, aber eine gebrauchte und die war auch noch nie am Pferd, weil ich ordentlich trocken reite. Das Teil war in 2 Jahren noch nie am Pferd.   

Putzzeug. Das muss dir gut in der Hand liegen, nicht uns. Ich zb kann putzen mit Gummistriegeln nicht ab. Ich benutze nur Hartplastikstriegel. Muss man eben selbst rausfinden und dann kaufen.  

Mehr brauchst du ungefähr die ersten 3 Wochen nicht, bis sich das Pferd eingewöhnt hat.

Dann kauft man einen Sattel beim Sattler.  

Ich habe 3 Schabracken, damit ich nicht immer eine alleine waschen muss. Pro Schabracke circa 50€, sind so Barockschabracken.  

Dann halt alles, was an den Sattel kommt. Gurt habe ich für 50€ gekauft, Steigbügelriemen ca 30€, Steigbügel 40€.

Zaum hat mich circa 80€ gekostet plus ein bisschen was für die Zügel - ist aus Biothane, nicht aus Leder. 

Kappzaum ist noch wichtig, damit man gut an der Hand und an der Longe arbeiten kann. Auch den erst kaufen, wenn du das Pferd hast, denn der muss auch recht genau passen.  

Longe, Langzügel, Doppellonge usw je nach Bedarf. Gerten, Peitschen etc genauso. 

Handschuhe, Reithosen etc kommt auch noch dazu, je nachdem, was und wie viel du brauchst.

Versicherung auch nicht vergessen. Ich habe nur eine Haftpflicht und die kostet mich um die 80€ pro Jahr. Über die anderen kosten weißt du Bescheid?   

Wir stehen im Münchner Westen und hier gehen die Ställe so ab 250€ los - aber eher 325€ nach oben aufwärts. In Dachau zb kostet der Aktivstall ab 450€.  

München ist halt ein teures Pflaster.  

Schmied und TA zahlt man nach dem, was sie getan haben.  

Ich zahle pro Monat 180€ Offenstall (ohne Platz, Strom, fließend Wasser...) und die verdienen an mir gar nichts. Das ist genau das, was ich wieder verbrauche.  

Außerdem 50€ Huforthopädin alle 4 Wochen.  

80-90€ Versicherung pro Jahr - ich habe nur eine Haftpflicht.   

Tierarzt bezahle ich nur die Impfungen, aber das ist immer unterschiedlich. 

Entwurmt wird selektiv. Das sind ca 30€ pro Probe und dann bei Bedarf noch die Wurmkur dazu.  

Jetzt letztens habe ich mir einen neuen Gebrauchten Sattel gekauft - wieder über 700€ weg. Nun evtl noch einen Zaum mit Vorderzeug, wieder etwas über 100€.  

Verschleißgegenstände (Halfter, Reithose, Strick.....) liegen bei mir etwa bei 20€ im Monat. 

Mineralfutter 72€ für 5kg, muss allerdings am Tag nur etwa 50gr füttern.  

Zähne zahle ich 150€ oder etwas mehr, einmal pro Jahr.  

Ostheopathen muss ich nicht bezahlen, würde aber wohl auch so 180€ für zwei Mal kosten. Sollte ein Mal im halben Jahr gemacht werden, genauso wie Sattler.

Reitunterricht kostet mich 35€ pro Stunde - das vergessen sehr viele!  
Wenn man weiterkommen will, sollte man 2x die Woche etwa Unterricht nehmen. Wären also 280€ pro Monat bei mir. 

Man rechnet Vollpension plus 200€ circa, wenn du weniger brauchst, legst du es zurück, wenn du mehr brauchst, hast du hoffentlich vorher was zurückgelegt.

Oha Dankeschön

0

Für den Anfang nur ein Halfter und einen Strick. Gibts von je 5 Euro aufwärts.

Vielleicht noch ein oder zwei Bürsten für den Anfang und einen Hufkratzer. Alles andere besorgt man dann, wenn das Pferd da ist. Sattel muss eh vom Sattler angepasst werden.

Was das kostet ? Kriegst du selber leicht raus, wenn du dich in den Reitsporthäusern mal umschaust. Wir wissen ja schließlich nicht, wieviel du für die Ausrüstungsgegenstände ausgeben kannst/magst. Wieviel Wert du vielleicht auf besondere Farben oder Macharten legst. Du kannst für eine Decke z.B. 24 Euro aber auch 80 oder 100 Euro zahlen.

Selber recherchieren ergibt für dich eine reelle Summe. 

Was möchtest Du wissen?