Eigenes Deutsch verbessern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du nicht gerade Schüler bist, bringt es meiner Meinung nach nicht wirklich viel, die ganzen Grammatikregeln auswendig zu lernen. Die beherrschen die wenigsten Muttersprachler auf Anhieb. Das wichtigste sind da eigentlich nur die Fälle und die dazugehörigen Fragen (Nominativ = wer oder was?) etc.. Da eignet es sich, Listen zu erstellen, z.B. mit OpenOffice. Google dazu einfach "deutsche Grammatik" oder guck bei Wikipedia nach. Aber nutz die Zeit lieber, um ein paar gute Bücher zu lesen und deinen Wortschatz zu erweitern, das ist meiner Meinung nach sinnvoller.

Weiß nicht ob es von den Büchern Neuauflagen gibt, aber mir haben die Bücher von Karl Dostal viel gebracht.

Das beste Grammatiklehrbuch der deutschen Grammatik ist das hier:

http://www.amazon.de/Lehr-%C3%9Cbungsbuch-deutschen-Grammatik-Neubearbeitung/dp/3190072558

Wortschaftz und komplexere Sprachstrukturen lernt man am effektivsten durch Tageszeitungs- und Narichtenmagazinlektüre und ambitionierte Teilnahme an schriftlichen Diskussionen.

Deutsche Tageszeitungen lesen (aber nicht so Käseblättchen) und Tagesschau sehen. 

Einige alte Schmöker lesen, also mindestens 80 Jahre alt, aber auch 200 Jahre alte Geschichten im Oriignaltext. Das gibt einem ein Gefühl, wie sich die deutsche Schriftsprache entwickelt hat, und man erkennt einen gemeinsamen Duktus. 

Lerne aber auch, Geschwafel zu entlarven und zu übersetzen. Lies' dir z.B. mal Reden von Guido Westerwelle an und versuche im Klartext zu übersetzen. 

Und wenn du mal lachen willst, knöpf dir einen Text eines Soziologen vor, und versuch, den Mist zu übersetzen. 

Ich finde dieses am besten:

Abbildung - (deutsch, verbessern)

Was möchtest Du wissen?