Eigenes Cafe mit Barbereich eröffnen?

3 Antworten

Hey du,diegastronomie ist ein hartes geschäft,entweder ,du bietest was excelentes an und machst sowieso was aussergewöhnliches,oder du gehst unter! Haben tausende vor dir auch probiert!Und ist niemand reich geworden!Möchte dir deinen traum nicht zerstören,bin aber realistisch!

schon okay :) ich kann mit kritik umgehen, ich bin da eigentlich auch nicht naiv bei sowas, aber egal was man sagt bzw. was man mal machen wird, kommt immer jmd der dir davon abrät. Dein Punkt ist richtig, ich stimme dir da vollkommen zu...aber wenn jeder seinen Beruf daran ausmachen würde, gäbe es niemanden mehr, der arbeitet bzw. nur Leute, die ihren Arbeitsplatz hassen, nur weil ihnen bei ihrem Wunsch abgeraten wurde und sie nicht einmal dazu gekommen sind, es zu versuchen^^

0
@TYjazzy

Kommt aber doch auch ,auf die branche drauf an,oder. Ein handwerker hat sowieso immer arbeit,ein gastronom hat es schwer!

0

Studiert haben oder eine Ausbildung gemacht haben musst du nicht zwangsläufig, aber es gibt Aspekte beim Führen eines solchen Geschäfts, die äußerst kompliziert werden können, weshalb eine Ausbildung bzw. ein Studium sicherlich ratsam ist. Grad, wenn es dann mal an die Buchhaltung geht, gehts ab.

Um ein Cafe / eine Bar eröffnen zu können, benötigst Du sicher kein Studium. Eine fundierte Ausbildung in der Gastronomie erleichtert jedoch den Einstieg. Denn Fachkenntnisse (einschl. Buchführung, Kalkulation, rechtliche Grundlagen wie Steuerrecht etc.) benötigst Du sowieso.

Außerdem solltest Du bitte bedenken - was ist, wenn Dein Traum mittel- bis langfristig in einer Pleite (Konkurs) endet? Dann stehst Du nämlich ansonsten ohne Ausbildung / Qualifikation da!

Was möchtest Du wissen?