eigenes Cafe`

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ups. Das ist eine schwere Frage. Meine Mutter hatte mal ein eigenes Café, bei dem ich als junger Erwachsener sehr stark in die Entscheidungsprozesse mit eingebunden war, daher kann ich antworten. Nun, was die wirtschaftliche Lage angeht, kann man jetzt noch nichts sagen. Es ist gut, dass Du Dir Gedanken dazu machst, denn Gastronomie (und besonders ein Café) ist extrem anfällig für schmale Geldbeutel. Eine Kaffeemaschine und einen Backofen hat schließlich jeder zuhause. Da musst Du aus Deinem Blickwinkel einfach genau auf die Entwicklung schauen und genau abwägen.

Wenn Du die wirtschaftliche Lage als positiv bewertet und Deine Bank auch, dann kannst Du loslegen. Bei der Auswahl eines Café´s musst Du darauf achten, dass die Lage gut ist und nach möglichkeit viel Laufkundschaft vorbeikommt. Eine Einkaufszone ist gut, aber auch teuer in der Pacht. Du solltest bei der Auswahl weiter darauf achten, dass Du so wenig Abhängigkeiten wie möglich eingehst. Normalerweise eröffnet man ein Café ja nicht neu, sondern übernimmt einen bestehenden Betrieb. Man kann auch ganz neu eröffnen, das ist aber sehr schwierig. Einmal ist es teurer und zum anderen muss man sich sehr gut mit den Vorgaben des Gesundheitsamtes auskennen, weil es da echt viel zu beachten gibt. In einem bestehenden Betrieb sind solche Vorgaben meist schon erfüllt. Du solltest Dich dann aber beim Gesundheitsamt erkundigen, ob es Beschwerden über das Café gibt. Zurück zu den Abhängigkeiten - wenn Du einen bestehenden Betrieb übernimmst, dann gehört die Bestuhlung, die Kücheneinrichtung, die Kuchentheke, die Kaffeemaschine etc. ja irgendwem. Entweder löst Du die Einrichtung ab (teuer) oder Du gehst Abhängikeiten ein. Die Kaffeemaschine gehört sehr häufig einer Kaffeefirma wie Azul oder Jacobs oder so. Die werden dann darauf bestehen, dass Du deren Kaffee kaufst, was Dir die Möglichkeit der Wahl nimmt. Das gleiche gilt für die Kuchentheke und den anderen Kram. Du musst dann genau entscheiden und rechnen, ob sich das für Dich lohnt, die Lieferantenkosten sind nämlich neben den Personalkosten einer der wesentlichen Posten in Deiner Bilanz. Dann erkundige Dich über die Nebenkosten. Wie hoch ist besonders die monatlich zu leistende Strompauschale. Hast Du eine alte Kuchentheke und Personal, dass in der Vergangenheit nicht auf das Stromsparen geachtet hat, hast Du schnell 1000 Euro oder mehr an Strompauschale, von der Du im ersten Jahr auch nicht herunterkommst. Das war noch nicht alles, aber schon einmal einige der bösesten Sachen, die man als unerfahrener Geschäftsmann (-frau) falsch machen kann. Grundsätzlicher Tipp - achte immer ganz besonders auf Deine monatlichen Ausgaben und kalkuliere sie so geringst wie irgend möglich. Du hast starke und schwache Umsatzmonate und die Lieferanten müssen bedient werden, sonst ist das Dingen sofort dicht. Dann musst Du bedenken, dass Du keinen 8 Stunden Tag hast. Du wirst quasi in dem Café leben, weil Personal eben so teuer ist und Du sehr viel selbst machen wirst. Bei uns damals hat uns selbstgebackener Kuchen so manchen Monat gerettet. Erstens essen die Leute den gerne und zweitens ist selbst zu backen sehr viel günstiger, als der Kuchen, den Du Dir liefern lässt. So, nun bleibt mir noch, Dir viel Glück zu wünschen. Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dgerdi 14.05.2010, 16:12

Ach noch eine Sache - Du musst Dir natürlich vor der Übernahme eines bestehenden Café´s die Bücher der letzten Jahre zeigen lassen, damit Du für Dich und für die Bank (wenn Du finanzieren musst) eine Kalkuationsgrundlage hast.

0

Hallo Franky, das Beste ist von anderen was abgucken. Ich würde Dir empfehlen mal in der Gastronomie als Aushilfe zu jobben, aber nicht nur Kellner sondern auch mal Spülküche, Toiletten putzen und so was. Da bekommst Du nach und nach einen Eindruck von der Gastronomie und kannst dann weiter sehen, ob Dir das zusagt und in welcher Form, Betriebsart und -größe Du da mal was machsen möchtest. Kochy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann hast du nun 3 jahre lang zeit, dir zu überlegen, was dein Cafe einzigartig machen soll, was es ggf. nirgends anders gibt und warum eine Bank DIR einen Startkredit geben sollte ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach erst einmal deine Schule zu Ende und dann eine Ausbildung in diese Richtung. Dann spar eine Menge Geld zusammen und überleg dir bis dahin ein Konzept. Es muss was sein, was noch nicht da war. Cafe´s gibt es wie Sand am Meer. Wenn du dann in ein paar Jahren soweit bist, kannst du immernoch sdhauen, ob es sich rentiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nätürlich du musst nur noch ien paar jahre an dein wunsch glauben ... wünsch dir viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bis dahin fließt noch viel wasser de bach na. frage in eine paar jahren nochmals.vielleicht hast du dann andere berufliche interessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?