Eigenen Isländer kaufen - was sollte beim Kauf eines Islandpferdes ich wissen und was braucht man alles?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich kann mich jetzt nicht aus Isländer spezialisieren, aber zuerst muss man sich der Verantwortung bewusst sein. Das ist nicht einfach ein Tier für zwei Wochen, auch wenns zuhause mal stressiger ist, muss man sich immer um das Tier kümmern. Vielleicht solltest du dich vorerst auf ein Pflegepferd festlegen um dir klar zu machen, was für eine Verantwortung das ist und wie anstrengend das sein kann. Zwei Wochen reichen für diese Erfahrung noch lange nicht.

Du musst das Pferd dann ja nicht nur reiten und pflegen, sondern auch korrigieren, beschäftigen, Box ausmisten, vom Tierarzt checken lassen, ihm Zuneigung schenken und all das. Vielleicht reicht deine Erfahrung dafür nicht.

Willst du aber unbedingt ein Pferd und hast dir alles ganz klar überlegt und darüber geschlafen, dann solltet ihr vielleicht ein Extra Konto anlegen und jeden Monat Geld zurücklegen, damit für eventuelle Krankheiten immer genug Geld da ist.

Wenn andere Leute sich um dein Pferd kümmern wäre ich vorsichtig. Ich würde da bestimmte Abmachungen eingehen (also nicht dass da irgendwer kommt und irgendwas macht, sondern dass du immer genau weißt dass diese Person sich um das Pferd kümmert und bestimmte Sachen nicht machen darf), gegebenfalls solltest du dir eine Reitbeteiligung suchen und das vertraglich festlegen.

Du brauchst natürlich das ganze Sattelzeug, Decken, Putzkasten, gegebenfalls Futter, ne Haftpflichtversicherung etc.

Kannst dich da ja mal bei deiner Schwester informieren.

Würde einen Isländer vielleicht direkt vom Gestüt kaufen oder frag mal auf deinem Hof, ob die vielleicht einen zum Verkauf anbieten, die sind ja meistens schon komplett ausgebildet und meistens kennt man die Pferde dann auch schon mehr.

Würde mir kein zu junges Pferd kaufen, da diese noch nicht so erfahren sind. Würde sagen so 10-15 klingt eingentlich perfekt (: Auf jeden Fall auf dem Platz und auch im Gelände mal probereiten. Tierarzt vorbeikommen lassen und Ankaufsuntersuchung machen, auf die Papiere achten

Bin mir bei manchen Sachen nicht sicher, da ich kein eigenes Pferd habe, aber immer mal nebenbei mitbekommen habe, wie mein ehemaliger Reitstall Pferde verkauft hat (:



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisaWow
02.11.2015, 14:28

Dankeschön für deine Antwort! Hat mir sehr weitergeholfen:) Auf meinem Hof wo ich momentan immer reite sind auch viele Verkauspferde, die züchte nämlich und wurden dabei schon mehrmals platziert, auch im reiten. Allerdings möchte ich dort eher kein Pferd von denen kaufen, da mich dort keins anspricht und die so unruhig sind😆Kann aber auch sein das es an mir liegt, also nichts gegen den Hof...

0

Ich ( Islandpferdebesitzerin) würde dir raten, auch wenn das für dich jetzt blöd klingt. Noch ein, zwei Jahre mit einem eigenen Pferd warten und noch weiter Reitunterricht nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kylja2
29.10.2015, 20:02

Falls du, was du wahrscheinlich machen wirst, dir doch einen Isi kaufen willst würde ich dir raten einen Erfahrenen zwischen 10-15 Jahren zukaufen. ( Ist für einen Isi wirklich kein Alter!). Beim Kauf solltest du auch aufjedenfall eine AKU machen und das Pferd mehr als einmal besuchen/probereiten und einige Pferde anschauen!!! Außerdem solltest du eine Erfahrene Person beim Proberitt mitnehmen, die sich das Pferd genau anschaut und nach dem Kauf regelmäßig Unterricht nehmen.

0

Was möchtest Du wissen?