Eigener Fileserver zuhause einrichten

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du meinst ja keinen server, sondern einen Dienst und ja, den kannst auch auf einem desktop laufen lassen.

Es gibt fuer die diversen moeglichkeiten .... SMB, NFS, FTP (dort wohl eher die moderneren varianten) usw .... anleitungen. Wie das zu tun ist haengt ja zum einen davon ab, auf welcher bhasis ... also welches OS .... und welchen Dienst Du nutzt.

Zum einen gibt es im Technet von Microsoft gute anleitungen, wie das fuer die hauseigenen produkte und gegebenenfalls einige wichtige sogenannte drittanbieter machst. Daneben bieten zB samba als einer der groesseren SMB tutorial und anleitungen fuer die implementierung. Aber auch jede FAQ / WIKI der distributionen. Wenn Dich umfassend informieren willst .... das wird hier keiner machen, das fuellt handbuecher, die kaum in einer hand traegst.

Moin. Was spricht gegen einen WindowsHomeServer? Der ist kosten guenstig und bitete vielen MS-Server funktionalitaeten.

Etwas strom spaarender waere einen NAS da kann man dann mit ssh damit spielen...

Deine Frage ist etwas arg allgemein, was hast du denn vor?

Für einen einfachen Fileserver reicht dir Windows XP/7 etc.pp.

Und ja, du kannst sowas alles auch über ein Notebook laufen lassen, auch wenn du andere Dinge vor hast. Ein Server ist erstmal auch nur ein "normaler" Rechner.

Also der Server ist eigentlich nur zu Testzwecken gedacht, um vielleicht mal ein Lied von einem zum anderen PC zu bringen.

Ich dachte ich nehme Windows Server 2008r2 oder Windows Server 2012 könntest du mir einen davon empfehlen?

Ach ja, und ich wollte noch machen, dass ich mich auf jedem rechner mit meinen Benutzerdaten anmelden kann, also das ich z.B. XY Benutzer auf all meinen Rechnern verwenden kann.

0
@KilerAffe

Was genau willst?

Wenn schon, dann nutze 2k8 ... die einrichtung der rollen ist im technet ausreichend gut und verstaendlich beschrieben, dazu benoetigst fuer Dein szenario am einfachten eine echte MS-AD - Struktur ... auch das im technet gut beschireben

0
@KilerAffe

Für nur einen Fileserver, hätte ein ganz normales XP oder ähnliches gereicht. Jetzt klingt es aber gerade so, als würdest du eher eine Domäne einrichten wollen. und dazu solltest du eher ein Active-Directory-Server einrichten um dann mit servergespeicherten Profilen zu arbeiten. Dazu solltest du Windows Server 2003 (besser Windows Server 2008 R2, wenn vorhanden) verwenden. Auf diesem kannst du dann auch deine Daten verwalten und über LogOn-Script als Netzlaufwerke einrichten.

Erwarte aber bitte nicht, dass dir hier jemand eine Schritt-Für-Schritt-Anleitung schreibt, die du eine Domäne mit Active-Directory einrichtest.

0

Einem MS-Server richtest definitiv nicht im Desktopsystem ein, sondern als 2k3 oder besser 2k8 und das sind serverOS, die dann selbstverstaendlich auch auf desktophardware laufen.

Server ist ein OS zumeist auf richtiger hardware .... Fileserver sind Dienste auf einem beliebigen OS

0

Windows Home Server einrichten

Hallo Leute, Ich bin mit dem Thema noch eigentlich gar nicht vertraut. Ich möchte mir aber einen Server Zuhause einrichten auf dem ich von allen Geräten in meinem Heimnetzwerk Daten speichern und abrufen kann. Jetzt habe ich einen alten Rechner rumstehen und wollte diesen als zentralen Speicherplatz nutzen. Was für Systemvoraussetzungen benötigt der Rechner? Und ist Windows Home Server 2011 zu empfehlen?

...zur Frage

Kann man eine "lokale" Domäne herstellen (fachliche IT-Frage)?

Hallo, ich will zuhause aus eigener Interesse und Bildung ein Server-Client-Netzwerk herstellen. Da ich das so realgetreu wie auf der Arbeit herstellen möchte und die Rechner in einer Domäne einbinden möchte, Frage ich mich ob ich mit meinem Server, eine lokale contoso.com (oder wie auch immer) Domäne herstellen könnte? Ist das möglich?

...zur Frage

Kann mit irgendwer beim Einrichten von einem Nitrado Minecraft Server mit Mods helfen?

Hi! Ich versuche schon seit einer halben Ewigkeit unseren Nitradoserver richtig einzurichten, bei einer Schriftlichen Anleitung läuft aber immer irgendwas schief. Könnte sich jemand der sich da etwas auskennt etwas Zeit nehmen und mir das am besten über Skype Schritt für Schritt erklären? Ich wäre sehr dankbar :)

...zur Frage

Was kostet ein eigener Server, und welche vorteile bringt es mit sich?

Ich wollt mal fragen, was ein Server kostet (für zuhause,selbstbauen) und welche Vorteile ein Server mit sich bringt

...zur Frage

Heimnetzwerk von Servernetzwerk abtrennen

Hey GF-Community!

Ich besitze eine NAS und 3Server, welche ich für unterschiedliche Zwecke nutze... ausserdem habe ich ein relativ großes Heimnetzwerk... Als Router habe ich ne Fritz! Box 7390, mit welchem ich auch total zufrieden bin weil er alles kann und vorallem meine vDSL Leitung voll ausreitzt.

Den Zugriff von aussen auf meine NAS und die Dienste auf den 3 Servern habe ich natürlich über entsprechende Portfreigaben in der FritzBox und DynDNS realisiert!

Nun will ich aber mein Heimnetzwerk von den 3Servern und der NAS abtrennen...

Fragt nicht wieso (Sicherheit) und ich brauche jetzt auch keine Beratung ob das sinn hat (ich weiß es :D )

ALSO ich will mein Heimnetzwerk an die 3 Ports (wie gewohnt) der Fritzbox hängen... und dann am Lan Port 4 will ich einen 2. Router dranhängen, welcher in der Fritzbox unter Freigaben als Exposed Host (also alle ports offen) freigeben ist. Dort, am 2. router richte ich dann wieder die freigaben für die Server ein...

Ist ein solcher Aufbau möglich?

(Bild im Anhang)

...zur Frage

Wie richtet man ein WLAN Passwort ein?

ich habe mir einen neuen wlan router (von der firma belkin) gekauft und angeschlossen und bin auch gleich online damit. mein rechner zeigte mir an dass das netz ungesichert sei (also kein passowort vorhanden) wie kann ich mir jetzt ein passwort einrichten ?

falls ihr wisst wie, wäre es nett wenn ihr es für idioten erklären könntet ;-) (also schritt für schritt)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?