"Eigener Duft" - hat man den durch Parfums, Deos usw oder wie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der eigene Duft hat mit Deo oder sonstigen künstlichen Duftstoffen nichts zu tun. Er ist bei jedem Menschen unterschiedlich und nur dezent aus der Nähe wahrnehmbar. 

Er entscheidet wesentlich über Sympathie oder Asympathie. Nicht ohne Grund sagt man “man kann sich gut riechen“ bzw “man kann sich nicht riechen“. 

Ein Neugeborenes erkennt seine Mutter am Duft, und insbesondere die Brustwarzen findet es durch den Duft. Für eine ungestörte Bindung ist es ganz besonders wichtig, Duschgel und Deo ohne Duftstoffe zu verwenden. 

Wenn du wissen willst, wie dein eigener Körpergeruch ist, musst du für einige Tage auf geruchsneutrale Pflegeprodukte zurückgreifen, also beispielsweise mit Heilerde duschen und Haare waschen (ja, danach ist man wirklich sauber, ist sogar sehr gesund und hat einen tollen Peeling-Effekt), wenn du nicht stark schwitzt, brauchst du danach nicht einmal Deo (auch eine tolle Wirkung von Heilerde), ansonsten einen Deokristall ohne Zusätze verwenden. Zum Eincremen an sehr trockenen Stellen eignet sich Vaseline oder Melkfett. Für das Gesicht bleib lieber bei deinem Lieblingsprodukt. Kein Haarspray, kein Parfum, kein Weichspüler für die Kleidung (auch das Waschmittel sollte möglichst neutral riechen, z.B. Frosch Universalwaschmittel). 

Am Abend wirst du beispielsweise in deiner Armbeuge deinen Eigengeruch deutlich wahrnehmen. Auch an Hals, Brust und Schenkeln ist der Duft intensiver. 

Übrigens: dein Parfum (oder Duschgel, Creme, etc.) ist nur für dich selbst nach kurzer Zeit nicht mehr wahrnehmbar, da man sich sehr schnell an Gerüche gewöhnt. 

Manche Düfte passen auch nicht zu einem. Ein Parfum, das dir direkt nach dem Auftragen gefällt, riecht eine Stunde später ganz anders. Manche Düfte stinken sogar richtig, wenn sie sich mit den Eigenduft vermischen. Und manche Düfte neutralisieren sich dabei tatsächlich. Den richtigen Duft findet man also, indem man morgens ein Parfum aufträgt (z.B. in der Armbeuge) und abends daran riecht. Gefällt der Duft immer noch, ist er gut geeignet für dich.

Ob du also die ganze Bahn einnebelst oder nicht, kann dir nur der Passagier am anderen Ende sagen. Allerdings ist das nicht erstrebenswert, denn was “gut“ riecht und was nicht, empfinden alle Menschen unterschiedlich. Und angenehmer Duft kann trotzdem sehr störend sein, wenn er zu intensiv ist.

Ich bekomme in der Schwangerschaft von praktisch jedem stärkeren Geruch Brechreiz, ob von Parfum, Essen oder Schweiß, alles ist eklig ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Stinken" tut man erst, wenn der Schweiß sich zersetzt. Mit frischem Schweiß stinkt man nicht.

Wenn man sich jeden Morgen sorgfältig wäscht, ist alles in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

echt komisch beschrieben die frage, aber ich denk mal du meinst ob jeder mensch einen eigenen geruch hat.

ja, definitiv. manche kann man auch wortwörtlich nicht riechen. so jemanden wirst du automatisch nicht sympathisch finden. hab ich mal bei galileo gesehen.

mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?