Eigenen Sprachstil verbessern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das geht nur durch viel Üben. Da mußt Du viel Zeit und Energie aufbringen, z. B. kannst Du mit einem kleinen Zeitungsartikel aus Tages- oder Wochenzeitung, einer Zeitschrift oder aus dem Internet anfangen. Lies ihn Dir durch und dann versuche den Artikel mit Deinen eigenen Worten wiederzugeben. Am Anfang wird es sehr schwer sein, aber Übung macht den Meister. Du kannst zunächst mit einfachen Artikeln anfangen und nach und nach den Schweregrad erhöhen. Auch mal einen politischen Kommentar lesen und wiedergeben. Wenn Du das regelmäßig machst, erreichst Du schon bald ein umfangreicheres Vokabular und lernst auch Fremdwörter kennen.

Diese Frage wird hier sehr oft gestellt -- die Kids meinen, es sei gehobener Sprachstil, möglichst viele Fremdwörter zu verwenden. Das ist aber nicht der Fall. Wenn es ein treffendes deutsches Wort gibt, ist es immer besser, dieses zu verwenden. Fremdwörter nur dann, wenn kein deutsches Wort genau diese Bedeutung und diese Konnotationen 1) hat, z.B. in einem wissenschaftlichen Zusammenhang.

Wichtig für einen gehobenen Sprachstil: Auf Grammatik achten -- Geschlechter, Fälle etc.. das muss stimmen; keine leeren Floskeln (kp und dergleichen), keine Pöbel-Ausdrücke (wtf und dergleichen).

In Nachrichtensendungen wird noch relativ ordentliches Deutsch gesprochen; es ist hilfreich, dort genau zuzuhören.


1) Konnotation ist ein Begriff aus der Sprachwissenschaft, wörtlich übersetzt "Mitbezeichnung" -- Konnotationen sind das gesamte Bedeutungsfeld, das bei einem Wort indirekt mit angesprochen wird. Für Konnotation gibt es kein genau gleichbedeutendes deutsches Wort, deshalb muss man zu diesem Fremdwort greifen.


Was möchtest Du wissen?