Eigenen Hefteintrag verfassen über Leben Jesu?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leider kann ich mir unter dem Wort "Hefteintrag" nicht so recht etwas vorstellen. Könnte es ein Lebenslauf sein? dann schau mal hier:

http://www.wissen.de/lexikon/jesus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jesus von Nazareth, in der Mythologie der Christen auch "Christos", der gesalbte genannt ist wahrscheinlich eine historisch wirklich existente Gestalt die um 7 v.Chr. geboren wurde...

Dann ein wenig hier raus zusammen fassen, was wirklich bekannt ist:

de.wikipedia.org/wiki/Außerchristliche_antike_Quellen_zu_Jesus_von_Nazaret

Und vielleicht noch einen Absatz dazu, was man ihm so an "Wundertaten" nachsagt (Wasser-Wein, Blinde und Lahme heilen, ...) und an Zitaten in den Mund legt (Bergpredigt) in den erst über 100 Jahre später entstandenen Texten.

Abschließen kann man das dann damit, wie dieser Mythos noch heute Menschen im positiven wie im negativen beeinflußt. Zum Beispiel positiv zur Aufopferung für andere anregt, negativ zu solchen Auswüchsen führt wie Mutter Theresa, die den Leuten mit Krebs im Endstadium keine Schmerzmittel gegeben hat damit sie "das Leiden Jesu nacherleben".

So schwierig ist es nicht, aber wir werden hier doch nicht deine Hausaufgaben komplett für dich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die wahrheit oder die märchen aus der bibel?

die wahrheit ist:

jesus war nur ein mensch, der nach seinem tod zu dem gemacht wurde, was er nie war...........und, er war nach heutigen maßstäben gerechnet ein terrorist seiner zeit, der seine thesen total radikal vertrat, sogar in der bibel wird davon (zwar nur mit zwei beispielen) berichtet...........seine wahres gesicht zeigt er mit der aussage, dass er nicht gekommen ist, um frieden zu bringen, sondern das schwert und die zwietracht............würde das heute einer sagen, wäre er sofort in sicherheitsverwahrung gekommen..........und er war anführer einer weltuntergangssekte, die nach seinem tod dann erst zum heutigen christentum wurde, denn bis dahin war das christentum nur eine minderheit, eine randerscheinung..............wahrscheinlich wurde deshalb auch das märchen der auferstehung erfunden...........:)

im übrigen ist auch sein verhältnis zu frauen ein ganz anderes, als es in der bibel beschrieben wird, denn er hatte einen großen frauenkreis, ließ sich von ihnen sogar aushalten und sex war mit sicherheit auch im spiel, denn es soll sogar eine schrift geben, in der steht, dass er selbst aussagte, dass er eine bestimmte frau sogar auf den mund geküsst hat...........solche dinge stehen jedoch nicht im märchenbuch, denn sowas darf ein sohn gottes ja nicht..............*g*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von definitivtoll
20.06.2016, 23:59

DAS ist die Wahrheit? Waas? Wie wurde das bewiesen? Ich habe das noch nie gehört..

0
Kommentar von definitivtoll
21.06.2016, 00:03

Ich bin nicht gläubig, ich muss das für die Schule machen.. trotzdem bin ich geschockt. Falls das stimmt..

0
Kommentar von R3lay
21.06.2016, 00:10

Ach so Dokus (ohne ein ' und erst recht nicht ein ` ) dann muss es ja stimmen, war sicher N24...

0

Jedus Christus kam als Sohn Gottes auf die Welt(und wird wiederkommen).Er lebte in einfachen Verhältnissen, hat Wunder getan Kranke,Blinde,Besessene,Gelähmte,Stumme etc geheilt.Er hat Tote auferweckt, 5Tausen Menschen satt gemacht und viele Weiter Wunder.Er hat seinen Jüngern und Zuhörer die Frohe Botschaft Gottes gelehrt , wie wir Christen leben sollen(zum Beispiel Bergpredigt).Und er starb am Kreuz für unsere Sünden und ist wiederauferstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBuddha
21.06.2016, 00:00

schöne märchen, jedoch nicht real....................:)

2
Kommentar von matmatmat
21.06.2016, 07:04

Diese Geschichte verstehe ich am allerwenigsten in der Bibel: Gott hat uns also die (Erb)Sünde aufgedrückt und ist als gütiger, vergebender Gott voll wütend auf uns. Statt die wieder Weg zu nehmen schickte er Sich (er ist ja gleichzeitig sein Sohn) zu uns um Sich an Sich selbst zu Opfern und uns vor Sich selbst zu retten? Da muß man schon sado und maso in einem sein, das hätte er doch auch einfach haben können?

2
Kommentar von earnest
21.06.2016, 07:06

Du meinst, diese frommen Märchen gehören in ein Geschichtsheft? Das ist doch kein Geschichtenheft.

1

Das wird ein sehr kurzer Eintrag.

Geschichtlich gesichert ist so gut wie nichts. Nur dies: dass ein vielleicht um im Jahr 7 unserer Zeitrechnung geborener orientalischer Wanderprediger namens Jesus (oder ähnlich) wahrscheinlich existierte und wahrscheinlich ca. 30 Jahre später gekreuzigt wurde. 

Alles andere ist Mythos. 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?