Eigene Wohnung wenn Mutter einen Rauswirft bitte hilfe danke?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Staat verlangt aber, dass Familienstreitigkeiten nicht auf Kosten der Steuerzahler gelöst werden. Wenn Du noch zur Schule gehst, muss Deine Mutter Dich unterhalten. Wenn sie will, das Du ausziehst, kriegst Du Unterhalt von ihr. Eine Wohnung oder ein Zimmer musst Du Dir schon selbst suchen. Du bist schließlich volljährig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sie noch zur Schule gehen, haben sie den Grunde nach einen Unterhaltsanspruch gegenüber ihren Eltern. Der Unterhaltsanspruch verteilt sich auf beide Eltern im Verhältnis der Leistungsfähigkeit.

Wenn sie nicht mehr bei einen Elternteil wohne ist in der Regel von einen Bedarf von 735€/Monat. Das Kindergeld ist für den Barbedarf einzusetzen. Die Differenz müssen die Eltern soweit sie leistungsfähig sind zahlen. Als Selbstbehalt wäre dann 1300€ anzusetzen.

bekomme ich da eigentlich eine Wohnung gestellt?

Jain. Sie müssen sich selbst eine Wohnung suchen. Allerdings darf der Rauswurf nicht zur Unzeit geschehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie Dich rauswirft, bekommst Du eine Wohnung vom Jobcenter gezahlt. Wende Dich dann erst mal ans Jugendamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Deine Mutter ist für dich Unterhaltspflichtig bis nach deiner ersten Ausbildung oder bis zu deinem 25. Lebensjahr.

2. Du solltest deine Mutter auf das ansprechen, was du gehört hast. In Ruhe miteinander reden hilft immer. Sprichst du sie nicht darauf an bleibst du im ungewissen und machst dich nur verrückt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter ist so lange verpflichtet, deinen Unterhalt zu bezahlen, bis du eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Tasche hast.

Wenn sie dich also "rauswirft", dann ist das sehr teuer für deine Mutter.

Aber im Ärger sagt man oft Dinge, die man nicht wirklich so meint. Oft vergisst man das auch wieder, schneller als man denkt. Eltern werfen ihre Kinder nicht einfach raus, auch wenn die schon über 18 sind und die Eltern das öfter mal sagen.

Wenns ans Ausziehen geht, heulen die meisten Eltern!

An deiner Stelle würde ich in aller Ruhe (nicht im Streit!!) der Mutter sagen, dass du das zufällig gehört hast. Und ich würde ihr sagen, dass dich das sehr betroffen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie dich rausschmeißt, dann muss SIE dir eine Wohnung bezahlen.

Deine Eltern müssen bis zum Ende der ersten Ausbildung für dich sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, so einfach ist das nicht, einen Schüler rauswerfen.

Ich frage mich jetzt aber natürlich schon, was da vorgefallen sein muss, dass sie so über ihren Sohnemann spricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du keine Erstausbildung abgeschlossen hast, ist sie verpflichtet dein Unterhalt zu gewährleisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klaus1233332
09.08.2016, 20:43

Ja das stimmt, aber das wird sie bestimmt nicht daran hintern mich vor die tür zu setzen

0

nmM darf sie das gar nicht. Dass dir eine Wohnung gestellt wird, kannst du vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klaus1233332
09.08.2016, 20:43

und wenn sie es doch tut?

0

Was möchtest Du wissen?