Eigene Wohnung nach dem Abitur?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Je nach Einkommenssituation Deiner Eltern hast Du Anspruch auf Bafög. 


BAföG-Höchstsatz - Wie viel BAföG ist möglich? | mystipendium.de

www.mystipendium.de › BAföG

Je nach gewünschtem Studienort sind unterschiedliche Lebenshaltungskosten anzusetzen.
Du kannst z.B. In München oder Heidelberg gerne von einem monatlichen Bedarf von über 900,-- Euro ausgehen. Während Du in den neuen Bundesländern deutlich weniger benötigst. So mussten wir z.B. in Cottbus nur 190,-- Euro all incl. für das Zimmer im Studentenwohnheim bezahlen.
Der große Vorteil am Anfang ist, dass Du keine Möbel benötigst. Du kannst dann vor Ort sehen, wie Du an eine andere günstige Bleibe herankommst.



Soweit mir bekannt, ist das Bafög abhängig von dem Einkommen der Eltern.

Mit 400 € zuzüglich der Miete (ab 300 € für eine kleine Wohnung etwa), mußt du rechnen. Das entspricht dem Hartz 4 Satz, mit dem einige Millionen Deutsche im Monat auskommen müssen.

Ich würde als erste Wohnung eine WG empfehlen. Da teilt man sich die Miete, Stromkosten und Internetkosten. Kosten für die Einrichtung und man teilt sich auch das Einkaufen und Putzen ;)

Außerdem ist es eine tolle Erfahrung, die man in jungen Jahren mal machen sollte!

Was möchtest Du wissen?