Eigene Wohnung mit 18 und einer 16 Jährigen möglich?

5 Antworten

Theoretisch kannst du mit 18 eine Wohnung anmieten. In der Praxis wirst du aber keinen Vermieter finden, der zwei Azubis eine Wohnung vermietet. Ohne eine Bürgschaft beider Elternpaare wird das nichts werden.

Und an einen Azubi ? haha ._.

0

Minderjährige, also Personen unter 18 Jahren, sind nur bedingt, soll heißen nicht voll rechts- und geschäftsfähig. Und selbst hiernach ist das Eingehen von kostenpflichtigen Verträgen davon abhängig, ob der junge Erwachsene die dabei anfallenden Kosten selbst zu trage in der Lage ist. Und daran genau ist der Vermieter einer Wohnung interessiert und wird im konkreten Falle wohl eine BÜRGSCHAFT mit abverlangen. Wer aber um das Thema der (möglicherweise endlosen) Rechtspflichten weiß, rät unbedingthier davon ab. "Kindergeld" beziehen die Eltern und können damit relativ freizügig im Interesse des "Kindes" (das Du ja aber nicht mehr sein willst!) disponieren. Hierneben die Azubi-Vergütung (Lehrlingsgeld) ist aus Sicht des Vermieters keine hinreichende sichere Bezugsquelle. Endet das Lehrverhältnis aus irgendwelchen, vom Vermieter nicht zu vertretenden Gründen, so steht dieser PLÖTZLICH (und damit schneller als bei Kündigung eines Arbeitsverhältnisses und der hierbei noch gegebenen Alg-Leistung) vor uneinbringlichen Forderungen an den jungen Erwachsenen. Gut, wenn dann eine Bürgschaft zur Eintreibung der Forderungen über die Einkünfte und Vermögenswerte der Eltern belastbar vorhanden ist. Unschön u.U. dadurch, daß möglicherweise dem Arbeitgeber der Eltern dann aus diese Bürgschaft heraus eine Pfändung aus ihrem Gehalt mitgeteilt würde...

Man sollte im Leben immer nur das angehen, wofür man selbst (also alein in eigener Person) auch einzustehen vermag! Erfüllung durch Dritte (selbst gegen die Eltern) erbetteln war mir jedenfalls in meiner Jugend keine Option.

In welchem Bundesland möchtet Ihr den rumziehen?

Was möchtest Du wissen?