Eigene Rente und Rente vom verstorbenen Mann, für beide jedes Mal die Pflegeversicherung, Krankenversicherung abgezogen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beide Renten zählen als Einkommen. Wenn jemand zwei Beschäftigungen ausübt, muss er auch aus beiden Beschäftigungen Beiträge zur Krankenversicherung bezahlen. Es ist somit in Ordnung, dass von beiden Renten die Beiträge abgeführt werden.

Hallo,

 für die Betriebsrente gilt seit dem 01.01.2004 die Versicherungspflicht.

Unfallrenten - egal ob privat oder gesetzlich - sind im allgemeinen nicht beitragspflichtig.

Alles Gute

Ja,das ist so.Bei meiner Mutter wird alles doppelt abgezogen.Der Staat achtet schon darauf,das die Rentner nicht allzuviel Geld behalten können.Selbst wenn sie jetzt noch ein Zusatzjob hat,weil es vorn und hinten nicht reicht,wird das sofort verrechnet.

Tatsächlich? Ich konnte das erst gar nicht glauben. Ist das denn überhaupt verfassungsgemäß? Da die Witwe wegen Kindererziehung längere Zeit Hausfrau war (4 Kinder), hat sie keine große Rente. Aber von der wirklich kleinen Rente werden die Versicherungen abgezogen. Gibt es keine "Schongrenze"?

0
@lindgren

Ich konnte das erst gar nicht glauben. Ist das denn überhaupt verfassungsgemäß?

Dass alle Bürger - auch Rentner - nach ihrer tatsächlichen Leistungsfähigkeit besteuert werden und auch entsprechend Beiträge zur Sozialversicherung zahlen müssen? Natürlich ist das verfassungsgemäß!

Da die Witwe wegen Kindererziehung längere Zeit Hausfrau war (4 Kinder), hat sie keine große Rente.

4 Kinder sind mindestens mal 8 Jahre Durchschnittsbeitrag = 233,68 € monatliche Rente, davon ausgehend, dass alle Kinder vor dem 01.01.1992 geboren wurden.

Dass alleine das zu wenig ist, müssen wir nicht erörtern. Dafür gibt es ja betriebliche und private Vorsorge.

Gibt es keine "Schongrenze"?

Nein. Es gibt die Grundsicherung. Wer trotz allem (gesetzlicher Rente, Witwenrente, Betriebsrente und vielleicht noch einem Arbeitsverhältnis) immer noch bedürftig sein sollte, kann Leistungen nach SGB XII beantragen.

Rentner-Hartz-IV.

Vielleicht füllst du deinen Beitrag mal mit Zahlen und dann kam ausrechnen was wirklich unter dem Strich verbleibt.

0

Der Staat achtet schon darauf,das die Rentner nicht allzuviel Geld behalten können.

Der von dem Rentner zu zahlende Satz in der KV beträgt gerade mal 8,2% (7.3% zzgl. durchschnittlich 0,9% KV), zur Pflegeversicherung 2,35%, also in Summe keine 11%. Arbeitnehmer können davon nur träumen, die SV-Abzüge dort betragen bis zu 21%.

Der Staat ist nicht schuld an geringen Renten, sondern der Rentner selbst. Für sein Leben ist man zuerst einmal selbst verantwortlich.

Selbst wenn sie jetzt noch ein Zusatzjob hat,weil es vorn und hinten nicht reicht,wird das sofort verrechnet.

Minijobs wären komplett anrechnungsfrei, weil sie die Freigrenzen der Witwenrente nicht überschreiten. Und wer Regelaltersrente bezieht darf so viel dazu verdienen wie er will, da wird ebenfalls nichts angerechnet.

0

Warum muss eine Witwe die Krankenversicherung ihres verstorbenen Mann weiter zahlen?

Ich versteh das nicht.

...zur Frage

Beitrag z. Kranken- und Pflegeversicherung in Ungarn

WER KENNT SICH bei „BEITRAG ZUR KRANKEN- UND PFLEGEVERSICHERUNG�? aus?

Ich beziehe aus Deutschland und auch aus Ungarn Rente.

Meine Krankenkasse hat mir folgendes mitgeteilt: „Bezieher eine deutsche Rente die in Ungarn wohnen, sind unter bestimmten Voraussetzungen weiterhin in der deutsche Krankenversicherung der Rentner versichert.. Ich soll auch dasselbe Fragebogen für die deutsche Rentnerkrankenversicherung ausfüllen wie mein Mann.

Die Krankenkasse berechnete für meine ungarische Rente monatlich Beiträge in Euro, zur Kranken- und Pflegeverischerug ab 01.01.2015. Ich bekomme mein Rente in Ungarn in -HUF. und kein Euro! Außerdem warum soll ich für Ungarn Pflegeversicherung bezahlen, in Ungarn gibt es keine Pflegeverischerung.

Bin ich verpflichtet für die Krankenkasse diese Angeben zu machen und welche WIRKUNG, NACHTEILE entstehen mir davon? (Vorteile sicher keine)

Was hat meine ungarische Rente mit der Krankenkasse zu tun?

...zur Frage

Wie lange wird wird eine BG Rente bezahlt?

Mein Frage lautet: Ich beziehe eine Bg Rente nach einem Arbeitsunfall die monatlich ausgezahlt wird. Wird eine BG Rente ein Leben lang gezahlt, auch wenn man in Rente geht?

...zur Frage

Wie GdB bei Arthrose?

Ich weiß ja, dass es zB bei höchstgradiger Arthrose im Knie ca 30 % Grad der Behinderung gibt und das einzelne Grade nicht zusammen gezählt werden. Wenn man jedoch zB in beiden Knien, in der Hüfte und in beiden Schultern extrem hoch Arthrose hat , dann müsste das doch theoretisch mehr ergeben als 30 % oder?  Wie wird das berechnet, wenn man mehrere Sachen hat?

...zur Frage

Warum,muß ich für die eigene Rente und Witwenrente Beiträge bezahlen?

Hallo! Habe gerade meinen Bescheid über meine künftige Witwenrente erhalten.Dabei,musste ich feststellen,das mir auch bei der Witwenrente Beiträge zur Krankenkasse,Krankenversicherung und Pflegeversicherung abgezogen werden.Genau diese Beiträge,werden mir auch von meiner eigenen Rente abgezogen.Warum ist das so.Bitte klären Sie mich doch auf,wie es richtig ist.Vielen Dank

...zur Frage

Hinterbliebenenrente und Krankenversicherung

Warum wird da der KV Beitrag abgezogen? Der Ehemann lebt doch nicht mehr und wird nicht mehr krank...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?