Eigene Persönlichkeit

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du wirst deine alte Persönlichkeit sicher wieder, wenn du deine Ängste überwindest bzw. "beiseite schieben" kannst! Du solltest an deinem Selbstvertrauen arbeiten (Übernimm öfters mal Jobs, die für die Klasse getan werden müssen, spreche dir selbst Mut zu, lass dir von Freunden sagen, dass die Vorstellung, jeder denke schlecht von dir, nicht wahr ist etc.). Wenn du wieder selbstbewusst bist, wirst du ganz sicher wieder so ruhig und 'normal' sein :-)

Ich würde sagen, dass man seine Persönlichkeit nie "verieren" kann. Je nach (a)sozialen Einflüssen kann sich dein Verhalten und dein Umgang mit anderen aber Verändern. In deiner Klasse wird es dir schwer fallen wieder zu deiner alten, beliebten und lebensfreudigen Form zurückzukommen, weil alle anderen Schüler dich genau kennen und wissen wie du bist und wie du dich verhälst. Am besten lernst du neue Menschen kennen, denen du offen begegnen kannst und wo du nochmal bei 0 anfangen kannst.

Die Persönlichkeit ist nicht Statisch.

Bei keinem Menschen.

Die Persönlichkeit ist auch nie fertig, dementsprechend gibt es keine Ur-Persönlichkeit.

Eine Persönlichkeit wird geprägt durch ihr Sozialesumfeld.

.

Wenn Du durch deine Persönlichkeitsveränderung einen hohen Leidensdruck empfindest, dann solltest Du mit deinem Haus-/Kinderarzt Rücksprache halten.

Evtl. gibt es einen Handlungsbedarf.

Gaffaar 08.07.2011, 14:49

Genau: eine Persönlichkeit im eigentlichen Sinne gibt es nicht, weil es ein statischer Begriff ist. Natürlich kannst du nur du selbst sein - aber du bist ein lebendiges System (Wesen), dass Erfahrungen assimiliert, verarbeitet oder verdrängt. In deinem Erlebnishorizont ist ein neues Ereignis (Mobbing) eingetreten, das du auf deine Weise verarbeiten musst ( Beispiele: Tod, Trennung, Lotto-Gewinn etc - die Persönlichkeit verändert sich- manche Menschen nennen das Reife). Du mußt diese Erfahrung in deine Persönlichkeit integrieren (verarbeiten). Bedenke: Du hast nichts verloren, sondern etwas gewonnen. Gaffaar

0
MeAmo 08.07.2011, 14:53
@Gaffaar

Danke, sehr guter Beitrag. Du hast einen richtigen Punkt genannt, an den ich bisher gar nicht dachte, nämlich mein " Schicksal" anzunehmen. Aber es ist immer schwer eine schlimme Vergangenheit zu verarbeiten und einen Punkt dahinter zu machen.

0

man kann sie nicht verlieren,höchstens vergessen.

erinnere dich und praktiziere diese. fang mit dem an,an was du dich als erstes erinnerst.

dann erinnerst du mit der zeit immer mehr.

Was möchtest Du wissen?