Eigene Papierfabrik gründen?

2 Antworten

Wenn du gewissermaßen edles handgeschöpftes Papier herstellst und z.B. Online und auf Kunsthandwerkermärkten verkaufst, kann ich mir das gut vorstellen. Fabrik wäre aber schon hoch gegriffen.
Du musst ein Gewerbe anmelden.
Existenzgründer können sich oft bei der Stadt oder im Landratsamt beraten lassen, was man sonst noch alles braucht.
Wenn du einen Kredit für Maschinen willst, z.B. einen handfesten Businessplan.

Danke deine antwort hat mir etwas weitergeholfen danke 

0

Ich nehme an, dass Du Papier selbst schöpst und es ähnlich wie Büttenpapier nutzt.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man damit geschäftlich erfolgreich sein kann. Für eine ganze Fabrik braucht man extrem viel Geld.

Vielleicht findest Du aber eine Marktlücke. Büttenpapier zum Basteln und für edle Briefe vielleicht? 

Danke für deine Antwort war zum glück eine eher enste frage 

0
@Meiestro

Meine Antwort war nicht nur "eher ernst" sondern sehr ernst. Wobei ich mir anschließend Deine sonstigen Fragen angesehen habe. Sorry jetzt wird es ein bisschen ironisch: Wie willst du dich im Papierbusiness behaupten, wenn du dich vorher als Bahnchef völlig verausgabst.  

Nein mal ehrlich: Erzähl mal was über dich, warum interessieren diese Dinge dich so? Wirkt merkwürdig.

0
@Manioro

achso ja ich benutze denn acc mit anderen koleggen/kumpels dies ist ja meine erste frage die anderen fragen waren die anderen

0

Was möchtest Du wissen?