Eigene Mülltonne als Mieter?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In einem Dreiparteienhaus müsste das "kleine" Problem aber schon lösbar sein.....! Wir sind fast 80 Parteien mit mehreren Eigentümern und einem Verwalter. Der Eigentümer Deiner Wohnung ist gefordert eine Lösung zu suchen und zu finden!

Wie gesagt er hätte nix dagegen damit ich eine eigene bekomme, da ich sie ja auch zahlen würde. Hätte im Endeffekt Ca 50 im Jahr mehr Ausgaben, aber hätte die Fahrerei nicht auf der Deponie

0

Die anderen können ja ne kleinere Tonne nehmen, wenn Du ne eigene hast. Das ist doch deren Problem. Aber Du hast das Recht, Deinen Müll zu entsorgen, ohne dauernd auf die Deponie fahren zu müssen.

Würde ja leider nicht gehen! Die zwei WE bräuchten dann mit 5 Personen auch die 120l Tonne wie wir! Damit müssten sie draufzahlen. Das ist das Problem! Selbst wenn jeder ne eigene kleine nehmen würde, hätten sie Mehrkosten.

0

Also entweder nehmen sie ne 80-Liter-Tonne oder sie zahlen drauf. Das ist kein Grund, Dir ne eigene Tonne zu verwehren.

0

in so weg-anlagen hassen die eigentümer grundsätzlich die mieter

es stört sie halt, da steht dann eine weitere tonne und die dreckigen mieter machen eh zu viel müll, weil sie asis sind

so denken sie ca

die werden euch immer gängeln, wenn sie können und euch die butter nicht auf dem brot gönnen

ich hab eigentlich nur diese erfahrung gemacht

Was möchtest Du wissen?