Eigene Kunst verkaufen.Was beachten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt einen gewissen Freibetrag den Du ohne Gewerbe erwirtschaften darfst, weiß jetzt nicht ob monatlich oder jährlich aber das kann man ja rauskriegen. Viel Glück beim Verkauf, ich weiß was es heißt manchmal knapp bei Kasse zu sein...

jodeci1000 03.02.2015, 02:38

Hallo.Lieben Dank das klingt ja gut das werd ich dann mal in Erfahrung bringen wie hoch der Betrag sein dürfte. Ab und zu was extra ist immer hilfreicj.danke

0
Arpie66 03.02.2015, 03:12
@jodeci1000

Ich kenne es halt vom Verkauf bei e-bay, da ist schon so mancher in Schwierigkeiten gekommen weil die Verkaufseinnahmen zu hoch waren aber wie gesagt...den Freibetrag weiss ich jetzt nicht. Es gibt aber noch als nächste Stufe das Kleinstgewerbe, da ist man im ersten Jahr (soweit ich es noch weiß) Steuerfrei und dann wird die Steuer nach dem Umsatz des ersten Jahres berechnet. Geht aber auch nur bis zu einem gewissen Betrag an Einnahmen.

0
jodeci1000 06.02.2015, 02:18

Vielen dank das macht Sinn für mich. der Freibetrag ...hab ich gegoogelt;) danke

0
jodeci1000 06.02.2015, 02:21

super vielen dank.den Freibetrag erreich ich noch nicht das hab ich jetzt heraus gefunden.u schau ma was kommt a jetzt bin ich erstmal beruhigter.danke:)

0

Ruf Bei Deinem zuständigen Finanzamt an - die beissen nicht und geben Dir gerne Auskunft. Und was man Dir dort sagt, das stimmt dann auch.

jodeci1000 03.02.2015, 02:37

Hallo.Vielen Dank für den guten Tipp das werde ich tun.lg

0

Also welcher Kunst interessierte würde dir ein Bild "auf Rechnung" abklaufen wollen?

das ist äusserst selten (nur bei hohen Summen vorstellbar) und nicht "praxisnah", die meisten Kunstfreunde kaufen direkt und zahlen bar, ich glaube kaum das deine Kontakte von Anfang an so aufwendig ausgelegt sind, das du mit entsprechend grossen und hoch- "wichtigen" Institutionen Geschäfte machst, die unbedingt Rechnungen benötigen, als Kleinkünstler ist das äusserst selten, .!?

jodeci1000 06.02.2015, 02:15

Oh ich hab meine frage falsch gestellt.ich meinte nicht nur was ist wenn jemand eine Rechnung möchte sondern fragte dies da das aktuell der Fall war.mein fehler.vielen dank trotzdem für deine Antwort. dann scheint saß ohnehin nicht so wild zu sein ausser man verkauft im grossen stil.danke

0

Ruf einfach beim Finanzamt an, die können dir Bescheid sagen

jodeci1000 03.02.2015, 02:41

Danke für den tipp

0

ich will ja nicht böse sein, aber so was wird beim Finanzamt schnell als gewerblich eingestuft.

jodeci1000 03.02.2015, 02:40

genau dswg.frage ich ja erstmal da ich mich nicht auskenne.danke erstmal

1

mach nen flohmarkt und ja sag das verkauft ein freund in den usa

wieviel nimmst du denn für deine sachen so?

du kannst doch einfach von hand eine rechnung erstellen.

wenn du das nicht gewerbsmäßig tust dann sollte das kein problem sein

jodeci1000 03.02.2015, 02:41

Ach so von Hand das kann ich einfach tun ja? ich nehm fpr kl Zeichnungen 40 euro

0
Softrox 03.02.2015, 02:42
@jodeci1000

naja da du keine gewerbetreibende bist sollte das problemlos gehen, und die "rechnung" würde dann ja nur bestätigen, dass Geld gegen Ware ausgetauscht wurde, damit im nachhinein beide geschützt sind vor Ansprüchen des Anderen

0

Was möchtest Du wissen?