Eigene Krankenversicherung für FSJ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wenn man für das FSJ ein Entgelt bekommt, braucht man eine eigene Mitgliedschaft. Vielleicht helfen diese beiden Links:

.gkv-spitzenverband.de/ITSGKrankenkassenListe.gkvnet

http://www.test.de/versicherungen/tests/Produktfinder-Gesetzliche-Krankenkassen-Die-beste-Kasse-fuer-Sie-1801418-1801419/

Der FSJ-Träger benötigt eine Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse. Die bisherige Krankenkasse der Eltern wird von der neuen Versicherung informiert

Die Sozialversicherungsbeiträge trägt de FSJ-Träger alleine. Es werden Beiträge vom Verdienst abgezogen.

Nach dem FSJ kann man auf Antrag wieder bis zum 25. Geburtstag über die Eltern kostenlos versichert werden (§ 10 SGB V). Es gibt aber keine Verlängerungsmöglichkeit (wie beim früheren Wehr- oder Zivildienst).

Gruß

RHW

Korrektur:

Die Sozialversicherungsbeiträge trägt de FSJ-Träger alleine. Es werden keine Beiträge vom Verdienst abgezogen.

0

Ok, das heißt selber versichern während FSJ, fürs Studium kann ich dann wieder zur Familienversicherung zurück. Weißt du vielleicht, ob ich mich um irgendetwas kümmern muss? Oder wer macht das, dass ich demnächst selber versichert bin?

0
@lienni

Am besten selber eine Krankenkasse aussuchen und dort einen Mitgliedschaftsantrag ausfüllen. Die Kreankenkasse schickt dem Arbeitgeber dann eine Mitgliedschaftsbescheinigung.

Gegen Ende des FSJ stellen die Eltern bei ihrer Krankenkasse einen Familienversicherungsantrag für Studenten.

0

Du musst gar nichts selber kündigen ! Deinem Arbeitgeber,bei dem Du das FSJ - machst,musst Du lediglich Deine Krankenkasse in der Du Familienversichert bist mitteilen( aber auch nur auf Nachfrage ) , es kann nämlich sein,das sich für Dich gar nichts ändert und Du weiterhin bei Deinen Eltern Versichert bist . Ich weis nur,das von Deinem Geld was Du für das FSJ - bekommst,Versicherungen abgezogen werden . Weis aber nicht genau,ob da auch Beiträge an die KK - abgeführt werden . Wenn die Dich also bei Deinem FSJ - Jahr KK - Versichern,gib einfach die KK - Deiner Eltern an und die Vers. Nummer Deiner Eltern . Wenn dann das FSJ - vorbei ist,können Deine Eltern Dich wieder bei sich Familienversichern . Wenn ich richtig Informiert bin,müsstest Du 326 € Brutto für das FSJ -bekommen,davon gehen ca. 110 € Versicherungen ab , also hättest Du in etwa 216 € für Dich . ( Arbeitslosen und Rentenversicherung sind bei den Abzügen dabei,weis ich zu 99 % ) . Sollten Deine Eltern Harz 4 beziehen,würde auf Deine Regelleistung die Deine Eltern für Dich bekommen,ein Teil angerechnet und von dem Satz abgezogen . ( Du hättest 175 € von den 216 € Netto , ohne Anrechnung,der Rest würde abgezogen , 216 € - 175 € Taschengeld = 41 € Abzug von Regelleistung )

Also ich bin irgendwie anders informiert. Das FSJ Taschengeld liegt bei den meisten bei ungefähr 350 Euro Netto. Was man zusätzlich für das FSJ bekommt ist evtl eine Wohnung, alle Sozialversicherungen werden übernommen und Seminartage. Die Frau meinte zu mir am Telefon ich muss mich selber versichern, ich könne nicht mehr Familienversichert sein. Die Kosten für alle Sozialversicherungen werden von der FSJ- Einsatzstelle übernommen. Dh, ich habe meine kompletten 350 für mich, von irgendwas muss ich ja auch leben..

0
@lienni

Selbst wenn das so sein sollte ! Nachdem Du Dich Gesetzlich Krankenversichert hast,hättest Du nicht mehr,als wie ich Dir geschrieben habe . ( Pflichtbeitrag für die KK - liegt zwischen 100 - 150 € pro Monat .

0
@isomatte

Hab gerade noch einmal Nachgelesen ! ( Gib einfach mal ein : Wie viel Lohn be komme Ich bei einem FSJ -gezahlt ) . Da kannst Du alles noch mal Nachlesen . Nur soviel,Deine sämtlichen Versicherunsbeiträge werden von dem Träger des FSJ -getragen,dazu zählt auch Dein KV - Beitrag,brauchst Dich also nicht freiwillig Versichern,gibst nur die Kasse und die VNr. Deiner Eltern an,wenn Du weiter da Versichert sein willst,sonst kannst Du Dir auch eine andere suchen . Noch kurz zur Unterkunft : Grundsätzlich sind sie Verpflichtet,Unterkunft und Verpflegung kostenlos zur Verfügung zu stellen,in Ausnahme Fällen auch Arbeitskleidung . Sollte dies nicht der Fall sein,müsste eine entsprechende Ausgleichszahlung erfolgen . Sollte Dein FSJ - Träger in der Stadt in der Du wohnst,Dir ein FSJ - Jahr anbieten,Denke ich nicht das Dir da eine Unterkunft zur Verfügung gestellt wird,wenn Du auch bei Deinen Eltern wohnen und Schlafen kannst .

0

FSJ kündigen. Wie läuft das mit der Krankenkasse dann ab?

Hallo,

ich überlege mir mein FSJ zu kündigen, da ich in finanzieller Not stecke und das Geld vom FSJ zuwenig ist.

Am Anfang vom FSJ lebte ich bei meinen Eltern. Für das FSJ musste ich mich selber krankenversichern (Beiträge zahlt der Träger). Nun bin ich ausgezogen und lebe mit meiner Freundin zusammen.

Nun die Frage: Wenn ich kündige, werden meine Krankenkassenbeiträge ja nicht mehr gezahlt, kann ich dann mich wieder über meine Eltern versichern lassen, obwohl ich nichtmehr daheim lebe? Und kann ich dann ein 400€ Job machen?

PS: Wenn da irgendwas mit dem Alter relevant ist, ich bin 20 :P

Wenn ich Teil- oder Vollzeit arbeiten gehe, dann zahlt der Arbeitgeber meine Beiträge und ich könnte meine eigene Versicherung weiterlaufen lassen, oder? :/

Ich hoffe, dass Ihr mir helfen könnt :)

...zur Frage

Ist man als Azubi noch Familienversichert?

Hey Community,

wie ist es eigentlich mit der Krankenversicherung als Azubi?

Wenn ich ab August eine Ausbildung anfange, bin ich dann noch Familienversichert oder muss ich mich selbst versichern?

Danke euch :)

...zur Frage

Kann man bei einem FSJ den Träger wechseln?

Hallo, ich bin für mein FSJ zu einem Familienmitglied in eine andere Stadt gezogen. Dieses ist jetzt aber verstorben, und da ich mir mit meinem Gehalt keine eigene Wohnung leisten kann, müsste ich erstmal wieder zurück zu meiner Mutter ziehen. Besteht die Möglichkeit den Träger zu wechseln? Mache das FSJ jetzt schon sechs Monate

...zur Frage

24 jähriger Student familienversichert?

Folgender Fall: Eltern beziehen Hartz4, Student ist 24 Jahre alt und bezieht Bafög. Ist er bis zum 25. Lebensjahr familienversichert oder muss er sich selbst versichern? Also gilt die Familienversicherung auch weiter, wenn die nur die Eltern Hartz4 beziehen, der Student jedoch nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?