Eigene kosmetik herausbringen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also wirklich händisch selber machen kannst du da erstmal gar nichts, erst recht nicht ohne entsprechende Ausbildung.

Das einzige, was du machen kannst, ist mit einer bestehenden Firma zusammen zu arbeiten

Dafür brauchst du aber einen Namen. Wenn du "berühmt" genug bist, wird es der Firma eventuell einen Vorteil verschaffen, in Kooperation mit dir Produkte zu entwickeln und unter deinem Namen zu vermarkten. Wenn du aber keinen bestimmten Bekanntheitsgrad hast, wird das nichts. 

Alternativ kannst du ja einfach mal so ein Unternehmen anschreiben und hoffen, dass man dir sagen kann, wie du dort Fuß fassen kannst und was für Ausbildungen etc. man braucht um in bestimmten Bereichen zu arbeiten. Dann steht zwar nicht dein Name drauf, aber du kannst vielleicht trotzdem irgendwann in der Entwicklung arbeiten. 

Hast du denn auch das entsprechende Budget für Werbung et cetera? Und die Möglichkeit, eine solche Produktlinie auch zu produzieren?

Bevor ich mir über die Zusammensetzung meiner Produkte Gedanken mache, sollte ich doch erst einmal sicherstellen, dass die Finanzierung steht. Es bringt mir ja nichts, wenn ich über etwas nachdenke, wozu ich gar nicht die Mittel habe.

Man beauftragt einen Kosmetikhersteller mit der Herstellung von den Produkten mit einem bestimmten Duft und Verpackung zu einem gewissen Preis. Dann verkauft man die Kosmetik auf dem Markt zu einem höheren Preis, weil man ja seinen guten Namen dafür gibt. Der Gewinn kann lukrativ sein, aber nur wenn man berühmt ist.

Selber zusammenmischen darfst du in Deutschland nichts. Wenn eine Kundin Ausschlag bekommt, dann wirst du wegen Körperverletzung angeklagt. So eine Herstellung erfordert Ausbildung in Chemischer Produktion und viel mehr.

Man kommt nicht durch die Kosmetik groß raus, sondern hat einen berühmten Namen und entscheidet sich dann Kosmetik, Schmuck und Mode mit dem Namen zu verkaufen, als zweites und drittes Standbein.

Sowie kylie jenner

Ganz einfach: du verkaufst die Nutzung deines Namens an einen Kosmetikhersteller. - Fragt sich nur ob dein Name auch so werbeträchtig ist, wie der des besagten Models.

Alternativ kannst du den Hersteller natürlich auch dafür bezahlen, deinen Namen auf die Produkte zu drucken.


Was möchtest Du wissen?