Eigene Gefühle in einer Reflexion?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Es war mir wichtig, dass kein Kind sich benachteiligt fühlt. Zu dem Zweck habe ich..."

Beschreibe einfach, was du getan hast, warum du es getan hast, und welches Ergebnis du beobachtet hast.

Es ist gut, dass du deine Wahrnehmung hinterfragst, aber da es grundsätzlich möglich ist sich zu irren, ist es völlig überflüssig, das zu erwähnen.

Besser ist es, ganz allgemein nach Feedback und Verbesserungsvorschlägen zu fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da eine Reflexion sehr subjektiv ist, wäre es meiner Meinung nach denkbar dies einzubeziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Toby7619
20.03.2016, 02:49

Das finde ich auch. Aber ich würde ja dann eine Vermutung aufstellen, die richtig oder falsch sein kann. Aber gut, Danke für deine Meinung!

0

Was möchtest Du wissen?