Eigene Anime Animationen selber machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Guten Quack!

Ich bin mal so frech und kopiere wieder meine Antwort..

Preis/Programm

Kostenlos: Synfig Studio, Pencil 2D und OpenToonz

55$ : TweenMaker

150 Euro: Anime Studio pro 11

40- 550 Euro je nach Version: FlipBook von DigiCel

(noch) 255$: Live 2D

25€/Monat: Adobe Flash oder Photoshop (Abonnement ist Pflicht)

300$: CACANi

200- 2000 Euro je nach Version: Toon Boom.

Coldmirror hat das, sofern ich mich recht erinnere, mit Adobe Flash animiert.

Da die oben genannten Programme so verschieden sind, haben sie auch ihre Besonderheiten und können Coldmirrors Animationen unterschiedlich gut.

Mit freundlichen Grüßen

die Lachsente

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An dem Video sieht man ganz gut, dass das Programm nicht ausschlaggebend ist, sondern nur sekundär, sofern du gut oder eben originell zeichnen kannst und eine gute Idee hast. 

Wichtig ist hier eher ein Grafiktablet, damit du vernünftig zeichnen kannst, wie z.B. Wacom. Am häuigsten werden für traditionelles Animieren auf Hobby-Basis Synfig oder Toonz verwendet (beide Freeware), für Flash-Animationen eben Adobe-Flash (Wobei mir neu wäre, dass Coldmirror mit Flash animiert da die Vollversion nicht kannst günstig ist und sie durch ihre Videos Geld verdient. Und da sie auch kein teures Schnittprogramm benutzt, denke ich, dass das wohl eher nicht mit Adobe Flash entstanden ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lachsente
19.05.2016, 13:03

Du hast Recht!

Um mal ihre Videobeschreibung zu zitieren:

"Die "Story" entsteht größtenteils improvisiert, ich brüll meistens irgendeinen Schwachsinn schlampig ins Mikro. Danach nehme ich das ganze nochmal in "schön" auf und füg noch Soundeffekte hinzu. Die Figuren, Hintergründe und Objekte zeichne ich schlampig mit OpenCanvas 4.5 und meinem Wacom Bamboo Graphic Tablet. Das ganze animinere ich dann schlampig mit Magix Video Deluxe 17."

0

Was möchtest Du wissen?