Eigenbedarfkündigung aus Sicht des Vermieters

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Darf der Vermieter bei einer Eigenbedarfskündigung eine Räumungklage einreichen wenn der Mieter den Zeitpunkt des Auszugs nicht einhalten will, obwohl die Kündigungsfrist eingehalten wurde?

Nicht nur er darf, er muss.


Zieht der Mieter nach Ablauf der Kündigungsfrist nicht aus, darf der Vermieter die Räumung der Wohnung nicht "auf eigene Faust" veranlassen, er muss vor Gericht auf Räumung klagen. In diesem Prozess wird die Vermieterkündigung auf ihre Berechtigung hin geprüft, und Gegenrechte des Mieters werden berücksichtigt.

Quelle: Mieterbund.de

MfG

Johnny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ehlert
29.06.2013, 10:39

Die alte Wohnung ist bereits gekündigt worden. Wir sind auf die Einhaltung des Termins angewiesen. Wielange braucht die Bearbeitung einer Räumungsklage, damit eventuellen Schwierigkeiten vorgebeut ist?

0

Solang die Kündigungsfrist noch läuft, hat der Vermieter kein Recht zur Räumungsklage. Der Mieter hat das Recht, am letzten Tag der gesetzlichen Kündigungsfrist die Wohnung zurückzugeben. Vorher hat der Vermieter keinen Anspruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ehlert
29.06.2013, 10:30

Das ist mir bewußt. Wir haben eine längere Kündigungsfrist als nötig gewählt. Unsere alte Wohnung bereits gekündigt. Sollte der Umzugstermin nicht gehalten werden können entstehen Lager- und Hotelkosten. Diese müssen doch dann vom Mieter getragen werden? Es ist mein Elternhaus und meine Mutter benötigt eine barrierefreie Wohnung, die altersgerecht umgebaut werde kann. Dies ist mehr als ein ausreichender Grund. Oder?

0

Wie sonst will er denn den Mieter raus kriegen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ehlert
29.06.2013, 10:32

Die Famile hat einen netten hilfebedürftigen Eindruck gemacht. Wir dachten diese Hilfe leisten zu können. Aber nach durchsicht aller Unterlagen ist meine Mutter in viele Schulden getrieben worden, so daß auch finanziell keine andere Möglichkeit besteht.

0

Natürlich darf er.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?