Eigenbedarf bei einem Spannungsregler

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Spannungsregler vom Typ LM78xx sind Längsregler. Die letzten beiden Ziffern geben die AUsgangsspannung an. Längsregler bedeutet, dass die Eingangsspannung quasi "längs" des Reglers heruntergeregelt wird. Der Regler wirks dabei quasi wie ein Widerstand, dessen Größe sich so einstellt, dass beim aktuellen Stombedarf der Last eine der SPezifikation entsprechende AUsgangsspannung entsteht. Gibt man z.B. auf den LM708 eine EIngangsspannung von 10 Volt und entnimmt am Ausang die heruntergeregelte SPannung von 5V mit einem Strom von 0,1 A, so wird im (Längs)regler eine Leistung von 5V * 0,1 A=0,5W "verbraten", d.h. in Wärmeenergie Umgesetzt. Bei einem Ausgangsstrom von 1 A, das ist der erlaubte Dauerausgangsstrom dieses ICs, wären dass dann 5W. Das Kühlblech des LM7805 muss dann so bemessen sein, dass diese 5W abgeführt werden und der Regler-IC dabei seine erlaubte Betriebstemperatur nicht überschreitet.

Was möchtest Du wissen?