Eigenanteil bei loser/fester Zahnspange?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meine Tochter hat gerade oben und unten feste Brackets bekommen. Wir müssen 20% der Gesamtkosten zahlen, 80% übernimmt die Kasse. Die 20% belaufen sich bei ihr auf etwa 630 Euro, welche in kleinere Beträgen bezahlt werden. Diese werden nach erfolgreicher Behandlung (nach Einreichen der Rechnungen bei der Krankenkasse) zurück erstattet. Unser Kieferorthopäde hat jedoch noch außergewöhniche Maßnahmen in Höhe von 1250 Euro in Rechnung gestellt, welche von uns voll getragen werden müssen. Diese werden nicht erstattet! Jedoch wurde uns hier eine Ratenzahlung von 36 Monaten (Länge der Behandlung) angeboten. Hoffe das hilft ein wenig, andernfalls bei der Krankenkasse anrufen und informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DieChemikerin 04.07.2013, 13:06

Okay, dankeschön. ichwerde meinem Vater bescheid geben. welchen prozentsatz man zahlen muss war mir klar- nur der preis...

0

Den größten Teil zahlt die Krankenkasse. Geht am besten zum Zahnarzt und lasst Euch das vorrechnen. Der Eigenanteil ist nicht wirklich hoch. Wenn dann die Behandlung erfolgreich abgeschlossen ist, bekommt man das Geld von der Krankenkasse sogar noch zurück. Ich hab für meine Tochter im Monat so zwischen 10 und 15 Euro bezahlt (wenn es viel war).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DieChemikerin 04.07.2013, 13:06

cool danke. das wird mein vater ja noc auf die Reihe bekommen... :)

0

Was möchtest Du wissen?